Startseite Menü

Daniel Abt: "Autowechsel eines der spannendsten Elemente!"

Formel-E-Pilot Daniel Abt äußert sich als Befürworter des derzeitigen Autowechsels und würde sich ein Spannungselement in der Serie weiterhin wünschen

(Motorsport-Total.com) - Ob FanBoost oder Autowechsel: Die Formel E weist einige Besonderheiten auf, die keine andere Motorsport-Serie bieten kann. Zwar sind manche Features umstrittener als andere, dennoch machen sie die Elektrorennserie einzigartig. Dazu gehört eben auch der Autotausch mitten im Rennen. Was derzeit aufgrund der geringen Batteriereichweite noch notwendig ist, soll aber in einem Jahr fallen.

Daniel Abt

Daniel Abt ist ein Fan des Autowechsels in der Formel E Zoom

Derzeit sucht die Serie händeringend nach einem Strategieelement als Ersatz. Daniel Abt outet sich als Fan des bisherigen Boxenstopp-Features und wünscht sich, dass ein solches Element Teil eines Formel-E-Rennens bleibt. "Ich glaube, dass es von der Show her definitiv schlechter wäre, wenn wir es nicht mehr hätten", sagt er im Gespräch mit 'Motorsport-Total.com'. "Irgendetwas wird passieren, ansonsten ist es langweilig."

Zwar weiß der Deutsche, dass es durchaus einige Kritiker des Autowechsels gibt, nachvollziehen kann er das jedoch nicht ganz: "Es gibt zwar immer Leute, die darüber schimpfen, dass man das Auto wechseln muss, aber wenn man ehrlich ist, ist das eines der spannendsten Elemente überhaupt", urteilt er. "Es ist überhaupt nicht schlimm."

Denn beim Boxenstopp während des Rennens erlebt der Zuseher etwas: "Da passiert etwas, da gibt es Strategie, da gibt es unvorhersehbare Rennen. Das ist das einzige, was den Zuschauer interessiert", so Abt, der sich daher dafür ausspricht, dass es auch in Zukunft einen Boxenstopp in der Formel E gibt. "Das brauchen wir auf jeden Fall."

Sebastien Buemi

Die Formel E überlegt sich alternative Spannungselemente Zoom

Was man dann beim Boxenstopp macht, ist die andere Frage. Denn das Auto tauschen muss man nicht mehr, Nachtanken gibt es auch nicht, und auch Reifenwechsel sind durch die haltbaren Michelin-Allwetter-Reifen obsolet. Abt könnte sich vorstellen, dass man stattdessen in Zukunft einfach in der Box wartet und für die Standzeit Extraenergie bekommt. Das würde der Taktik neue Türen öffnen.

Doch was man in der Box treibt, ist dem Kemptener eigentlich gleich: "Ob man da jetzt das Auto, den Fahrer oder die Unterhose wechselt, ist im Prinzip egal. Es geht darum, dass die Leute Spaß beim Zuschauen haben", betont er.

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
06.03. 21:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
24.03. 18:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
24.03. 19:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
30.03. 22:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
30.03. 23:00

Aktuelle Bildergalerien

Top-10-Nachwuchsserien der Formel-1-Stars
Top-10-Nachwuchsserien der Formel-1-Stars

Formel-2-Shakedown in Magny-Cours
Formel-2-Shakedown in Magny-Cours

A1GP & Co.: Top 10 ehemalige Formelserien
A1GP & Co.: Top 10 ehemalige Formelserien

Billy Monger testet Formel-3-Auto
Billy Monger testet Formel-3-Auto

Formel E in Santiago
Formel E in Santiago

Das neue Formel-E-Auto von allen Seiten
Das neue Formel-E-Auto von allen Seiten

Folgen Sie uns!

Aktuelle Formelsport-Videos

Formel E gewährt Einblick in das Fahrerbriefing
Formel E gewährt Einblick in das Fahrerbriefing

Eindrücke von den IndyCar-Testfahrten in Phoenix
Eindrücke von den IndyCar-Testfahrten in Phoenix

Formel E Chile: Vergne siegt nach heißem Teamduell
Formel E Chile: Vergne siegt nach heißem Teamduell

Formel E: Techeetah-Show im Chile-Qualifying
Formel E: Techeetah-Show im Chile-Qualifying

Was läuft bei Lucas di Grassi falsch?
Was läuft bei Lucas di Grassi falsch?