Startseite Menü

Williams: Wird Sergei Sirotkin am Freitag als Fahrer bestätigt?

Laut russischen Medien steht die Bekanntgabe des zweiten Williams-Fahrers für 2018 unmittelbar bevor - Helmut Marko stichelt gegen mögliche Pilotenwahl

(Motorsport-Total.com) - Ist das Formel-1-Fahrerfeld für die Saison 2018 morgen komplett? Nach der Bekanntgabe der Paarung bei Sauber ist nur noch ein Cockpit bei Williams offen, auf das einige Piloten schielen. Lange Zeit galt Robert Kubica als großer Favorit, doch nachdem Sergei Sirotkin bei den Testfahrten einen besseren Eindruck gemacht haben soll, scheint der Russe wohl den Zuschlag zu bekommen. Laut russischen Medienberichten soll Williams seinen zweiten Fahrer am morgigen Freitag verkünden.

Sergei Sirotkin

Erfüllt sich für Sergei Sirotkin morgen der Traum von einem Formel-1-Cockpit?

"Alle russischen Motorsportfans hoffen sehr, schon sehr bald die Bestätigung von Sirotkin und Williams zu hören", sagt Igor Yermilin, Chef des Russischen Motorsport-Verbandes, gegenüber 'Sportbox'. "Soweit ich weiß, dauern die Gespräche an. Das Management von Sergei und SMP arbeiten hart."

Sirotkin bringt geschätzte 15 Millionen US-Dollar an Sponsorengeldern mit und wird daher wohl mit dem Image als Bezahlfahrer leben müssen. Allerdings bringt der Russe auch sportliche Qualitäten mit, wie seine beiden dritten Plätze in der Gesamtwertung der GP2-Serie 2015 und 2016 beweisen.

Und weil er Kubica auch bei den Testfahrten ausgestochen haben soll, ist die Entscheidung gegen den Polen nachvollziehbar - zumindest für Helmut Marko. "Der Sirotkin war schneller bei den Tests und hat 15 Millionen Dollar. Der Kubica hat das nicht", sieht es der Red-Bull-Motorsportberater gegenüber 'Motorsport-Total.com' pragmatisch, auch wenn es für ihn menschlich "tragisch" ist, wie er sagt.


Fotos: Williams, Testfahrten in Abu Dhabi


Was der Österreicher jedoch kritisch sieht, ist die fehlende Erfahrung im Williams-Team. Der 22-Jährige Sirotkin kam über ein paar Testeinsätze bislang nicht hinaus, Teamkollege Lance Stroll ist gerade einmal 19 Jahre alt und kommt aus einer durchwachsenen Debütsaison. "Man will scheinbar nicht vorwärtskommen", unkt Marko über das junge Duo.

Für Russland sieht die Situation aber womöglich gut aus, denn sollte Sirotkin doch nicht den Zuschlag erhalten, gilt sein Landsmann Daniil Kwjat als Plan B. "Idealerweise würden wir gerne beide Russen im Team sehen, aber das ist leider unrealistisch", meint Yermilin. "Auf jeden Fall hätten es aber beide verdient, Rennfahrer bei Williams oder einem anderen Team zu sein."

Relaunch von Motorsport-Total.com

Aktuelle Bildergalerien

Sebastian Vettels kontroverseste Momente
Sebastian Vettels kontroverseste Momente

Die neuen Formel-1-Regeln für die Saison 2018
Die neuen Formel-1-Regeln für die Saison 2018

Was wurde aus alten Formel-1-Strecken?
Was wurde aus alten Formel-1-Strecken?

2017/2018: Auf Wiedersehen und Hallo!
2017/2018: Auf Wiedersehen und Hallo!

Hamilton vs. Vettel: Der Weg zum Titel
Hamilton vs. Vettel: Der Weg zum Titel

Die zehn besten Funksprüche 2017
Die zehn besten Funksprüche 2017

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Google+

Formel-1-Tickets

ANZEIGE