Startseite Menü

Pierre Gasly rudert zurück: Das habe ich nicht gesagt

Red-Bull-Nachwuchsfahrer Pierre Gasly rudert von Aussage zurück, dass er in Malaysia für Toro Rosso in der Formel 1 fahren und Carlos Sainz ersetzen wird

(Motorsport-Total.com) - Nachdem 'Motorsport-Total.com' am Wochenende enthüllte, dass ein Wechsel von Toro-Rosso-Fahrer Carlos Sainz zum Rennstall von Renault kurz bevorsteht, bestätigte Red-Bull-Nachwuchspilot Pierre Gasly, dass er den Spanier beim italienischen Red-Bull-Juniorteam ab dem Großen Preis von Malaysia ersetzen wird.

Pierre Gasly

Fährt Pierre Gasly in Malaysia für Toro Rosso in der Formel 1?

Doch nun rudert der 22-jährige Franzose zurück und behauptet, falsch zitiert worden zu sein. Motorsport-Journalist Will Buxton riet Gasly via Twitter, keine Dinge, wie seinen Formel-1-Einsatz, zu bestätigen, bevor das Team eine offizielle Bekanntgabe herausgegeben hat. Im vergangenen Jahr behauptete Gasly, dass er beim Großen Preis von Singapur den Toro-Rosso-Stammfahrer Daniil Kwjat ersetzen würde. Doch diese Aussage erwies sich als falsch. "Oh Pierre, hör auf damit! Hast du nichts aus 2016 gelernt? Hör auf, Dinge zu bestätigen, Mann!", twitterte Buxton.

Gasly antwortete darauf: "Ich habe nur gesagt, dass ich hoffe, bald für Toro Rosso zu fahren. Ich habe Malaysia nie erwähnt. Mir wurde das Wort im Mund umgedreht." Dass der GP2-Champion 2016 nicht falsch zitiert wurde, beschwichtigt 'Motorsport-Total.com'-Redakteur Jonathan Noble: "Seine Original-Aussage war: 'Malaysia steht vor der Tür. Wir werden sehen, wie es läuft. Hoffentlich kann ich da sein.'" Noble stellt fest: "Ich bin der Meinung, diese Aussage erwähnt Malaysia durchaus."

Eine Bekanntgabe des Wechsels von Sainz zu Renault soll in den kommenden Tagen erfolgen. Dass der Red-Bull-Nachwuchsfahrer Gasly den Spanier beim Team aus Faenza ersetzen wird, ist sehr wahrscheinlich.

Relaunch von Motorsport-Total.com

Aktuelle Bildergalerien

Heftigste Startunfälle der Formel-1-Historie
Heftigste Startunfälle der Formel-1-Historie

Sebastian Vettels kontroverseste Momente
Sebastian Vettels kontroverseste Momente

Die neuen Formel-1-Regeln für die Saison 2018
Die neuen Formel-1-Regeln für die Saison 2018

Was wurde aus alten Formel-1-Strecken?
Was wurde aus alten Formel-1-Strecken?

2017/2018: Auf Wiedersehen und Hallo!
2017/2018: Auf Wiedersehen und Hallo!

Hamilton vs. Vettel: Der Weg zum Titel
Hamilton vs. Vettel: Der Weg zum Titel

Neueste Diskussions-Themen

Motorsport-Total.com auf Twitter

Google+