Startseite Menü

Medien: ARD hat kein Interesse mehr an Formel-1-Rechten

Es bleibt unklar, wo die Formel 1 2018 im deutschen TV übertragen wird: Die ARD verabschiedet sich angeblich aus dem Rennen, RTL und Sky bleiben am Ball

(Motorsport-Total.com) - Noch steht nicht mit Sicherheit fest, ob und wo die Formel 1 2018 im deutschen Free-TV übertragen wird. Aber rund um das Bieterverfahren sickern zumindest erste Details durch. Demnach hat der Privatsender RTL nun einen Gegner weniger. Denn die öffentlich-rechtliche ARD scheint sich aus dem Rennen verabschiedet zu haben.

Kameramann von Sky

Die Frage, wer die Formel 1 2018 übertragen darf, bleibt spannend

Das berichtet das Medienmagazin 'new business' unter Berufung auf Quellen aus dem Umfeld der ARD. Demnach soll intern die Entscheidung gefallen sein, sich nicht mehr um die Formel-1-Rechte zu bemühen und stattdessen vollen Fokus auf die Olympischen Spiele zu legen. Die Rechte dafür haben sich ARD und ZDF erst diesen Sommer erneut gesichert, als Sublizenznehmer von Discovery.

Sportkoordinator Axel Balkausky lässt auf Anfrage von 'Motorsport-Total.com' lediglich ausrichten: "Aus rechtlichen Gründen können wir uns nicht zu laufenden Ausschreibungsverfahren äußern." Unbeantwortet bleibt damit unter anderem die Frage, wie ernsthaft das Interesse der ARD an den Formel-1-Rechten überhaupt war.

Genau wie im frei empfangbaren Fernsehen gibt es auch für den Pay-TV-Bereich noch keine Vertragsverlängerung für Deutschland. Der Vertrag von Sky läuft wie jener von RTL Ende 2017 aus. Sky geht aber davon aus, die Formel 1 auch weiterhin live zu übertragen. Am liebsten zumindest bei einigen Rennen als Exklusivanbieter.

Relaunch von Motorsport-Total.com

Aktuelle Bildergalerien

Heftigste Startunfälle der Formel-1-Historie
Heftigste Startunfälle der Formel-1-Historie

Sebastian Vettels kontroverseste Momente
Sebastian Vettels kontroverseste Momente

Die neuen Formel-1-Regeln für die Saison 2018
Die neuen Formel-1-Regeln für die Saison 2018

Was wurde aus alten Formel-1-Strecken?
Was wurde aus alten Formel-1-Strecken?

2017/2018: Auf Wiedersehen und Hallo!
2017/2018: Auf Wiedersehen und Hallo!

Hamilton vs. Vettel: Der Weg zum Titel
Hamilton vs. Vettel: Der Weg zum Titel

Google+

Motorsport-Total.com auf Twitter

Folgen Sie uns!