Startseite Menü

Lewis Hamilton: WM-Titel in Machu Picchu "gefeiert"

Der Champion belohnte sich mit einer Wandertour zu den Inkaruinen in den Anden sowie mit Zeit für Freunde und Familie - "Liebe zum Motorsport neu entdeckt"

(Motorsport-Total.com) - Der frisch gebackene Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hat seinen vierten Titel auf ungewöhnliche Art und Weise "gefeiert". Zwischen seinem Triumph beim Mexiko-Grand-Prix und seiner Reise zum vorletzten Saisonlauf in Brasilien unternahm der Brite einen Abstecher nach Peru. "Ich bin nach Machu Picchu gewandert, wovon ich schon seit einer Weile geträumt habe", schwärmt Hamilton von der Ruinenstadt in den Anden, die Inka im 15. Jahrhundert auf 2.430 Metern Höhe erbauten.

Lewis Hamilton

Hamilton bevorzugte eine Wandertour gegenüber rauschenden Partys Zoom

Außerdem nahm sich Hamilton Zeit für seine Liebsten: "Ich habe die vergangenen zehn Tage mit meiner Familie und meinen engsten Freunden verbracht - und gar nicht viel darüber nachgedacht", antwortet er auf die Frage, ob er seine vierte Krone bereits verarbeitet hätte. "Von Zeit zur Zeit kneift man sich und denkt: 'Wow, du hast gerade den WM-Titel gewonnen.' Es fühlte sich aber schon ziemlich cool an, als Weltmeister ins Fahrerlager zu kommen. Es ist wie beim ersten Mal."

Ein Grund, vom Gas zu gehen und die Saison locker ausklingen zu lassen, ist die Gewissheit über den vorzeitigen Gewinn der Fahrer-WM für Hamilton nicht. "Es hat sich nichts verändert. Es sind noch immer zwei Rennen zu absolvieren. Im Geiste habe ich noch zwei Aufgaben abzuhaken." Er spricht von Siegen in Sao Paulo und Abu Dhabi - und demonstriert ungestillten Siegesdurst. "Es ist der beste Zeitpunkt, um noch mehr Druck zu machen - einfach, weil ich es kann", tönt Hamilton.


Fotostrecke: Hamilton: Die schönsten Jubelfotos

Seine Motivation sei nach elf Jahren in der Formel 1 ungebrochen - auch dank des Wiedererstarkens Sebastian Vettels und der Ferrari-Mannschaft: "Ich habe speziell in diesem Jahr meine Liebe zum Motorsport neu entdeckt. Die Zweikämpfe haben mich noch mehr gefesselt", so der Mercedes-Star. Er betont, sich aus Erfolgen nicht viel zu machen: "Es ändert nicht wirklich etwas - außer, dass ein weiterer Titel hinter meinem Namen steht. Ich bin weiter Rennfahrer aus Leidenschaft."

Piola Watches

ANZEIGE
Piola Watches Collection

Aktuelles Top-Video

Aktuelle Bildergalerien

Roll-out McLaren MCL33
Roll-out McLaren MCL33

Präsentation McLaren MCL33
Präsentation McLaren MCL33

Präsentation Ferrari SF71H
Präsentation Ferrari SF71H

Alle Formel-1-Autos von Mercedes
Alle Formel-1-Autos von Mercedes

Präsentation F1 W09 EQ Power+
Präsentation F1 W09 EQ Power+

Roll-out Mercedes F1 W09 EQ Power+
Roll-out Mercedes F1 W09 EQ Power+

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE

Motorsport-Total.com auf Twitter