Startseite Menü

Frankreich-Wahl kein Hindernis für Formel-1-Vertrag

(Motorsport-Total.com) - Der Ausgang der Präsidentschaftswahlen in Frankreich wird laut Bernie Ecclestone keinen Einfluss auf die Verhandlungen über die Rückkehr der Formel 1 haben. Der Vertrag über ein Comeback im Jahr 2013 könnte laut Ecclestone noch vor dem entscheidenden zweiten Wahlgang abgeschlossen werden. Ein möglicher Regierungswechsel habe jedoch ohnehin keinen Einfluss auf die Vertragsverhandlungen. "Darum kümmere ich mich nicht, das ist ein nationales Problem, welches mich nicht betrifft", wird der 81-Jährige von 'Autosport' zitiert.

Am Wochenende hatte Ecclestone bekannt gegeben, dass er die finanziellen Bedingungen mit Sportminister David Duillet geregelt habe. Vor der endgültigen Vertragsunterzeichnung seien nur noch Detailfragen zu klären.

Nach der ersten Runde der Präsidentschaftswahlen erscheint ein Regierungswechsel in Frankreich möglich. Der Kandidat der Solzialisten, Francois Hollande, hatte im ersten Wahlgang mehr Stimmen als Amtsinhaber Nicolas Sarkozy erhalten. Die Entscheidung zwischen beiden fällt in einer Stichwahl am 6. Mai.

Piola Watches

ANZEIGE
Piola Watches Collection

Aktuelles Top-Video

Aktuelle Bildergalerien

Präsentation Ferrari SF71-H
Präsentation Ferrari SF71-H

Alle Formel-1-Autos von Mercedes
Alle Formel-1-Autos von Mercedes

Präsentation F1 W09 EQ Power+
Präsentation F1 W09 EQ Power+

Roll-out Mercedes F1 W09 EQ Power+
Roll-out Mercedes F1 W09 EQ Power+

Präsentation Renault R.S.18
Präsentation Renault R.S.18

Alle Renault-Präsentationen seit 2002
Alle Renault-Präsentationen seit 2002

Motorsport-Total.com auf Twitter

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!