Startseite Menü

Die zehn besten YouTube-Videos 2017

Wir zeigen die zehn YouTube-Highlights des Formel-1-Jahr 2017: Von Red Bulls Wohnwagen-Destruction-Derby bis zu Skateboard-Postbote Fernando Alonso

(Motorsport-Total.com) - In den vergangenen Jahren hat die Formel 1 das Internet für sich entdeckt. Vor allem die Teams sorgten abseits der Rennaction dieses Jahr auf YouTube mit kleinen Werbefilmchen für beste Unterhaltung bei den Fans, indem man die Grand-Prix-Stars in unkonventionellen Situationen zeigt.

Max Verstappen, Daniel Ricciardo

Ein YouTube-Highlight des Jahres: Bei Red Bulls Wohnwagen-Duell fliegen die Teile

Da verschrotten die Red-Bull-Piloten schon mal im skurrilen Duell in Spielberg ihre Wohnwägen, Ferrari-Kultstar Kimi Räikkönen begrüßt die Fans auf Aserbaidschanisch und die McLaren-Mitarbeiter büffeln fleißig Spanisch, weil der heimliche Chef Fernando Alonso seinen Vertrag verlängert. Auf YouTube zeigt sich die Formel 1 von ihrer humorvollen Seite - und das Jahr 2017 hatte diesbezüglich ganz besondere Highlights.

Daher zeigen wir Ihnen hier die zehn besten Formel-1-YouTube-Videos des Jahres 2017:

Red-Bull-Langeweile macht richtig Laune (Quelle: Red Bull)
"Rennfahren ist Leben. Alles andere ist warten." Dieser legendäre Spruch von Steve McQueen aus dem Filmklassiker Le Mans diente Red Bull im Januar 2017 vor Beginn der Wintertests offenbar als Motto für einen Videoclip. Man sieht dabei, wie sich Daniel Ricciardo und Max Verstappen in der Winterpause die Zeit vertreiben. Langeweile hat selten so viel Spaß gemacht.


Wie es einem am ersten Arbeitstag in einer neuen Firma gehen kann, zeigt Haas-Neuling Kevin Magnussen: Vom vermeintlichen Glanz-und-Glamour-Leben eines Formel-1-Stars ist im Hauptquartier in Kannapolis nicht viel zu spüren. Die Türen bleiben zunächst für ihn verschlossen, dann muss er Staubsaugen und Bleistifte spitzen. Ist es also doch nicht so erstrebenswert, Formel-1-Pilot zu sein?


Eines der Video-Highlights des Jahres: Einige Wochen vor dem Red-Bull-Heimrennen grillt Max Verstappen, wie es sich für einen echten Niederländer gehört, vor seinem Wohnwagen Würstchen auf dem Campingplatz in Spielberg, ehe Daniel Ricciardo mit seinem Aston Martin vorfährt. Der Niederländer zögert keine Sekunde, springt in seinen Aston Martin und fordert den "Aussie" zum Wohnwagen-Duell auf dem Red-Bull-Ring. Der Zweikampf zwischen den beiden wird zum Destruction Derby mit enormem Spaß-Faktor.


Dass Kimi Räikkönen das Zeug zum Comedy-Kultstar hat, wurde vor einigen Jahren bereits den Marketinggurus des Lotus-Teams bewusst. Jetzt ist man auch bei Ferrari auf den Geschmack gekommen. Vor dem Grand Prix von Aserbaidschan zeigt man Sebastian Vettel und seinen schrullig-charmanten Teamkollegen beim Versuch, die Ferrari-Fans auf Aserbaidschanisch zu begrüßen.


Jahrelang hatte man den Eindruck, dass man bei McLaren zum Lachen in den Keller geht. Und es hätte wohl niemanden verwundert, wenn das Honda-Fiasko dem einstigen Topteam den letzten Funken Humor genommen hätte. Mit dem Videoclip zur Vertragsverlängerung von Fernando Alonso bewies man allerdings das Gegenteil: Plötzlich ist in der McLaren-Fabrik in Woking alles auf Spanisch angeschrieben, auch die Teamführung büffelt bereits Spanisch. Und immer wieder wiederholen Geschäftsführer Jonathan Neale & Co.: "Mi motor es bueno!" Köstlich!


Wie lebt Daniel Ricciardo bei den Europarennen? Der Red-Bull-Pilot gibt intime Einblicke in sein Motorhome, in dem er beim Großteil der Grands Prix der Saison 2017 übernachtet. Wer glaubt, dass es sich dabei um einen simplen Wohnwagen handelt, hat sich ordentlich getäuscht: Ricciardos Luxus-Motorhome macht einem Hotelzimmer locker Konkurrenz. Peinlich wird es nur im Badezimmer. Warum? Das sehen Sie hier:


Dass Lewis Hamilton ein großer Kinderfreund ist, wissen wir. Dass er sich von einer Zehn-Jährigen interviewen lässt, ist aber dann doch selten: In einem Mercedes-Werbevideo stellt Jung-Journalisten Chloe Craddock unkonventionelle Fragen und ermöglicht uns damit einen anderen Blick auf den Formel-1-Superstar. Außerdem fordert sie ihn zwei Mal im Formel-1-Duell auf der Carrera-Bahn. Süß!


Williams feiert sich selbst: Zum 40-Jahr-Jubiläum des Traditionsrennstalls von Sir Frank Williams zeigt man in einem bewegenden Videoclip alle Williams-Champions der Geschichte - von Alan Jones im Jahr 1980 bis zu Jacques Villeneuve 1997. Aber auch Juan-Pablo Montoya, der in Monza 2002 die schnellste Runde der Formel-1-Geschichte fuhr sowie die aktuellen Piloten haben ihren Platz in der Williams-Historie. Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist: Die großartige Williams-Dokumentation sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen!


Ein Formel-1-Bolide rast im heißen Drift über die gepflasterten Serpentinenstraßen den 2.106 Meter hohen Schweizer Gotthard-Pass empor? Richtig geraten. Hinter so einer Aktion kann nur Red Bull stecken. Ein Glück, dass Sebastien Buemi, der den RB8 pilotiert, die legendäre Passstraße Tremola kennt, denn das Unterfangen wird zur Rutschpartie.


Fernando Alonso kennt man als verbissener Racer, der mit dem Messer zwischen den Zähnen gegen seine Rivalen kämpft - und in Ausnahmefällen sogar gegen seine eigenen Leute. Doch der Spanier kann auch anders: Wer den Japan-Liebhaber als Skateboard-fahrenden Postboten für seine Fashion-Marke Kimoa in Tokio sehen will, dem sei dieses Werbevideo ans Herz gelegt.


Schon kommendes Jahr dürfen wir uns auf neue YouTube-Leckerbissen freuen. Was wird den Kreativköpfen in den Marketing-Abteilungen wohl 2018 einfallen?

Relaunch von Motorsport-Total.com

Aktuelle Bildergalerien

Sebastian Vettels kontroverseste Momente
Sebastian Vettels kontroverseste Momente

Die neuen Formel-1-Regeln für die Saison 2018
Die neuen Formel-1-Regeln für die Saison 2018

Was wurde aus alten Formel-1-Strecken?
Was wurde aus alten Formel-1-Strecken?

2017/2018: Auf Wiedersehen und Hallo!
2017/2018: Auf Wiedersehen und Hallo!

Hamilton vs. Vettel: Der Weg zum Titel
Hamilton vs. Vettel: Der Weg zum Titel

Die zehn besten Funksprüche 2017
Die zehn besten Funksprüche 2017

Google+

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE