Startseite Menü

Alonsos Mammut-Programm 2018: Fünf Rennen ohne Pause

Fernando Alonso wird 2018 in der Formel 1 und der WEC an den Start gehen - das bedeutet Stress pur: Besonders rund um die 24 Stunden von Le Mans geht's rund

(Motorsport-Total.com) - 36 Jahre alt und kein bisschen müde: Mit seiner Entscheidung, neben der Formel-1-Saison 2018 mit McLaren auch die komplette WEC-Saison für Toyota zu bestreiten, wird Fernando Alonso zum Motorsport-Dauerbrenner in diesem Jahr. Stolze 25 Rennen wird der Spanier vom 25. März bis zum 25. November bestreiten. Den Höhepunkt erreicht Alonsos Mammut-Programm im Sommer: Vom 10. Juni bis 8. Juli wird er an fünf aufeinanderfolgenden Rennwochenenden ohne Pause im Einsatz sein.

Fernando Alonso

Fernando Alonso blickt einem ereignisreichen Jahr entgegen Zoom

Der Startschuss der stressigen Sommerwochen fällt mit dem Kanada-Wochenende der Formel 1 in Montreal (zum Formel-1-Kalender 2018). Im Anschluss an das Übersee-Rennen reist der zweimalige Weltmeister nach Le Mans, wo am 16. und 17. Juni der Langstrecken-Klassiker steigt. Hier will er seinem Traum von der Triple Crown, also Siegen in Monaco, Indianapolis und Le Mans, nachjagen. In der Woche darauf startet für den McLaren-Piloten ein weiteres Triple, nämlich die Formel-1-Back-to-Back-Rennen in Le Castellet, Spielberg und Silverstone.

Bedenken, dass die enorme Belastung Auswirkungen auf sein Formel-1-Engagement haben könnte, zerstreut der Routinier: "Diese Herausforderung wird keinerlei Einfluss auf meine Ziele in der Formel 1 haben", ist er sich sicher. Dass derartiger Reise- und Rennstress zu bewältigen ist, zeigte im vergangenen Jahr Toro-Rosso-Quereinsteiger Brendon Hartley. Der Neuseeländer, der ab dem Großen Preis der USA für Daniil Kwjat zum italienischen Team kam, hatte neben den Formel-1-Rennen auch die letzten WEC-Einsätze für Porsche zu bestreiten. Sein Mammut-Programm umfasste damals gleich acht aufeinanderfolgende Wochenenden, an denen er im Einsatz war.

Mit Erfolg: Hartley gewann den WEC-Titel und überzeugte bei Toro Rosso. "Ich könnte ein bisschen Schlaf vertragen, aber grundsätzlich ist es in Ordnung", so sein Fazit. Freilich ist der 28-Jährige acht Jahre jünger als Alonso, doch der Spanier sieht sich gewappnet und fiebert auf seinen ersten WEC-Einsatz im belgischen Spa am 5. Mai hin. Neben Spa und Le Mans ist der Toyota-Pilot auch für die Rennen in Silverstone (19. August) und Schanghai (18. November) eingeplant. Lediglich das Toyota-Heimrennen in Fuji am 21. Oktober muss Alonso auslassen, da an jedem Wochenende der Formel-1-Grand-Prix der USA in Austin stattfindet.

Fernando Alonsos F1/WEC-Kalender 2018:
25. März: Großer Preis von Australien
8. April: Großer Preis von Bahrain
15. April: Großer Preis von China
29. April: Großer Preis von Aserbaidschan
5. Mai: 6 Stunden von Spa (WEC)
13. Mai: Großer Preis von Spanien
27. Mai: Großer Preis von Monaco
10. Juni: Großer Preis von Kanada
16-17. Juni: 24 Stunden von Le Mans (WEC)
24. Juni: Großer Preis von Frankreich
1. Juli: Großer Preis von Österreich
8. Juli: Großer Preis von Großbritannien
22. Juli: Großer Preis von Deutschland
29. Juli: Großer Preis von Ungarn
19. August: 6 Stunden von Silverstone (WEC)
26. August: Großer Preis von Belgien
2. September: Großer Preis von Italien
16. September: Großer Preis von Singapur
30. September: Großer Preis von Russland
7. Oktober: Großer Preis von Japan
21. Oktober: Großer Preis der USA
28. Oktober: Großer Preis von Mexiko
11. November: Großer Preis von Brasilien
18. November: 6 Stunden von Schanghai (WEC)
25. November: Großer Preis von Abu Dhabi

Piola Watches

ANZEIGE
Piola Watches Collection

Aktuelles Top-Video

Aktuelle Bildergalerien

F1 2018: Erste Fahrbilder der neuen Autos
F1 2018: Erste Fahrbilder der neuen Autos

Roll-out McLaren MCL33
Roll-out McLaren MCL33

Präsentation McLaren MCL33
Präsentation McLaren MCL33

Präsentation Ferrari SF71H
Präsentation Ferrari SF71H

Alle Formel-1-Autos von Mercedes
Alle Formel-1-Autos von Mercedes

Präsentation F1 W09 EQ Power+
Präsentation F1 W09 EQ Power+

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE

Formel-1-Tickets

ANZEIGE