Aktuelles Top-Video

Vorgeschmack: Ferrari lässt den Motor an

Aktuelle Bildergalerien
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
ANZEIGE
ANZEIGE
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Facebook
Google+
Aktuelle Top-Formel-1-Videos
Die aktuelle Umfrage

Was trauen Sie Renault in der Comeback-Saison als Werksteam zu?

Fahren allen anderen um die Ohren.
Das ein oder andere Podium ist drin.
Eine graue Maus im Mittelfeld.
Werden sogar von Manor überholt.

Caterham holt neuen Geschäftsführer von Renault

21. September 2012 - 16:32 Uhr

(Motorsport-Total.com) - Cyril Abiteboul ist neuer Geschäftsführer des Formel-1-Teams Caterham und in dieser Rolle für alle Aktivitäten des Teams auf und neben der Strecke verantwortlich. Der 35-jährige Franzose ist derzeit noch für Motorenhersteller Renault als stellvertretender Betriebsdirektor tätig und wird bis Januar 2013 eine Doppelrolle bekleiden. In seiner neuen Funktion als Geschäftsführer des Caterham-Teams berichtet Abiteboul direkt an Riad Asmat, den Geschäftsführer der Caterham-Gruppe, und an Teamchef Tony Fernandes.

"Ich bin natürlich sehr glücklich, zu diesem Team zu stoßen, das sich gerade einmal im dritten Jahr befindet", so Abiteboul. "Die Vision, der Enthusiasmus und der Vorwärtsdrang der Gesellschafter und des gesamten Teams werden dafür sorgen, dass wir unsere Formel-1-Plattform weiter ausbauen und in der Startaufstellung hoffentlich weiter nach vorn kommen." Für Caterham-Teamchef Fernandes ist die Verpflichtung Abitebouls "eine weitere gute Nachricht" und speziell vor dem Hintergrund des neuen Motorenreglements von entscheidender Bedeutung: "Er wird unsere exzellente Verbindung zu Renault weiter stärken, vor allem wenn ich an die Saison 2014 und den größeren Einfluss der Motoren auf die Gesamtperformance denke."

Caterham-Geschäftsführer Asmat ist "hocherfreut, dass Cyril das Angebot angenommen hat" und überzeugt, dass die Verpflichtung des Franzosen "sofort einen positiven Effekt auf die Weiterentwicklung und das Wachstum unserer Marke in der Formel 1" haben wird. Auf Seiten von Renault wünscht man Abiteboul alles Gute. "Wir sind traurig, dass Cyril uns verlässt, freuen uns aber gleichzeitig, dass er eine solch fantastische Stelle erhalten hat", so Renault-Betriebsdirektor Jean-Francois Caubet.

ANZEIGE
Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben