Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
Aktuelle Top-Formel-1-Videos
ANZEIGE
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Günstige Formel-1-Tickets
Besucher wirbt Besucher

Empfehlen Sie uns weiter!

Sie haben Gefallen an Motorsport-Total.com gefunden? Dann empfehlen Sie uns doch Ihren Freunden und Bekannten weiter oder verlinken Sie auf uns!
Seite weiterempfehlen
Logos und Banner
Die aktuelle Umfrage

Wer ist am ehesten an der Startkollision in Singapur schuld?

Sebastian Vettel
Max Verstappen
Kimi Räikkönen
Keiner, das war ein normaler Rennunfall

Bianchi spricht nicht über Ferrari-Vertrag

02. Mai 2012 - 10:59 Uhr

(Motorsport-Total.com) - Weil sein Manager Nicolas Todt, Sohn der Ferrari-Teamchef-Legende Jean Todt, in Maranello immer noch bestens vernetzt ist, gilt Jules Bianchi als potenzieller Ferrari-Pilot der Zukunft. Als Mitglied der Ferrari-Akademie wird er von Luca Baldisserri ausgebildet, doch momentan ist der junge Franzose Testfahrer bei Force India.

Daher will er sich mit der Option Ferrari vorerst gar nicht beschäftigen: "Ich fahre jetzt für Force India. Es ist nicht der Zeitpunkt, um über Ferrari zu sprechen", weist er eine entsprechende Frage von 'Motorsport-Total.com' leicht schnippisch zurück. Er bestätigt aber, einen Vertrag mit dem Traditionsrennstall zu besitzen: "Ja, mit der Akademie."

Übrigens: Beim "Ferrari-Passion-Day" am Montag in Mugello war Bianchi neben diversen anderen Ferrari-Piloten einer derjenigen Fahrer, die tausende Ferraristi auf den Tribünen mit Showeinlagen unterhielten.

ANZEIGE
Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben