ANZEIGE 
Zum Google Play Store Zum Apple Store Zur Informationsseite über die App Holen Sie sich Motorsport Master für iOS oder Android!
Aktuelles Top-Video

Eddie Irvine: Lieber Nordschleife als Kasachstan!

Formel-1-Newsticker
Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Motorsport-Marktplatz
Sodi Sigma Chassis 2017
VB €2.850,00
Sodi Sigma Chassis 2017 - Zum Verkauf steht ein Sodi Sigma OK Chassis aus 2017. 
Das Chassis ist zwei Rennen und ein Trainings[...]
Newscooperation

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!
Zur Konfiguration
Die aktuelle Umfrage

Wo würden Sie die Formel 1 2018 am liebsten live verfolgen?

ARD/ZDF
Eurosport
RTL
ServusTV
Sky
sport1
online auf motorsport.tv
auf einem anderen Sender
Sie sind hier: Home > Formel 1 > Newsübersicht > News

"Wahnsinn": Mika Häkkinen zieht den Hut vor Lewis Hamilton

Die Rennlegende aus Finnland schwärmt von Hamilton, unterstreicht aber auch, dass Michael Schumacher in seiner aktiven Zeit noch viel erfolgreicher war

Lewis Hamilton, Mika Häkkinen
Rennlegenden unter sich: Lewis Hamilton und Mika Häkkinen (hier im Jahre 2008)
© Marc Thiesbürger

(Motorsport-Total.com) - Die Leistungen, die Lewis Hamilton im Laufe seiner Formel-1-Karriere erbracht hat, nötigen Ex-Champion Mika Häkkinen eine Menge Respekt ab. Wie der Finne im Gespräch mit der 'Firstpost' erklärt, hätte der frisch gebackene Titelträger des Jahres 2017 einmal mehr seine Extraklasse unter Beweis gestellt: "Viermaliger Weltmeister wird man nicht nur, weil man Glück hat", zieht Häkkinen vor Hamilton den Hut. Besonders imponierend findet er die Unersättlichkeit des Mercedes-Stars.

Sein Wille, sich in jedem Bereich des Rennfahrerlebens zu verbessern, hätte dem Briten seine wiederholten Erfolge beschert: "Er hat wahnsinnige Leistungen gebracht. Es braucht eine hervorragende Physis, viel mentale Kraft und ein großartiges Team hinter sich", sagt Häkkinen über den Gewinn von vier WM-Kronen. "Das zu erreichen, zeigt, dass ein Pilot stets kompletter geworden ist."

ANZEIGE

Doch Häkkinen erinnert auch daran, dass zwei Fahrer in der Formel-1-Geschichte mehr Titel gesammelt haben. Juan Manuel Fangio ist mit deren fünf einer. "Und wir reden über Michael Schumacher - er hat sieben Weltmeisterschaften gewonnen. Das ist unglaublich. Da klingt vier schon wenig und zwei erst ...", spielt Häkkinen auf seine eigene Bilanz in der Königsklasse an, betont aber, wie viel Arbeit bereits hinter seinen beinahe beschaulich wirkenden Erfolgen steckte: "Schon das benötigte so viel Energie." Entsprechend großen Respekt hätte er vor Schumacher und Hamilton.

Artikeloptionen
Artikel bewerten