Aktuelles Top-Video

Red Bull auf dem Rückblick-Sofa

Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
ANZEIGE
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Tests: Zeiten, Termine, Statistik

Exklusives "Testcenter"

Im "Testcenter" finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!
Zum Testcenter
Forum
Die aktuelle Umfrage

Nach Niki Laudas Rücktritt: Wer soll neuer RTL-Experte werden?

Gerhard Berger
Timo Glock
Alex Hofmann
Nico Rosberg
ein anderer

Nicht verdient: Verstappen will nicht Sportler des Jahres sein

Max Verstappen hofft, dass in diesem Jahr ein anderer Sportler des Jahres in den Niederlanden wird: Er hält nicht viel von Awards und will lieber die Formel-1-Krone

Max Verstappen
Max Verstappen wurde 2016 Sportler des Jahres in den Niederlanden
© LAT

(Motorsport-Total.com) - Im vergangenen Jahr wurde Max Verstappen erstmals zum Sportler des Jahres in seiner Heimat Niederlande gewählt. In diesem Jahr hofft der Red-Bull-Pilot jedoch, dass der Kelch an ihm vorrübergehen wird: "Ich hoffe, der Preis geht an einen anderen, der es wirklich verdient hat", sagt er. Er selbst habe zwar zwei Rennen gewonnen, aber nicht die Meisterschaft - und somit den Award nicht verdient.

"Der Preis ist immer ziemlich schwierig, weil sie ihn an viele Sportler verleihen sollten, um ehrlich zu sein", findet er die Auswahl schwierig und weiß, dass er große Konkurrenz hat: "Vor allem im Eisschnelllauf sind Holländer ziemlich erfolgreich - für mich verdienen sie es alle, weil sie hart dafür arbeiten und Großes erreicht haben", so Verstappen.

ANZEIGE

Ihn selbst interessiere es ohnehin nicht, ob er für seine Leistungen noch mit einem Preis in seiner Heimat ausgezeichnet wird. "Ich gewinne lieber in der Formel 1 und hole mir den Preis ab. Die Meisterschaft ist wichtiger als das, was im Land passiert", hat er nur eine Trophäe im Visier: den WM-Titel in der Formel 1, den er 2018 angreifen möchte.

Sollte es damit im kommenden Jahr klappen, könne er eine erneute Auszeichnung noch eher verstehen. "Ich habe zwei Rennen gewonnen, aber man sollte es nach einer Meisterschaft gewinnen", stellt er klar.

Artikeloptionen
Artikel bewerten