ANZEIGE 
Zum Google Play Store Zum Apple Store Zur Informationsseite über die App Holen Sie sich Motorsport Master für iOS oder Android!
Aktuelles Top-Video

Eddie Irvine: Lieber Nordschleife als Kasachstan!

Formel-1-Newsticker
Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
ANZEIGE
Formel-1-Datenbank

Die "Königsklasse" seit 1950

In unserer ausführlichen Formel-1-Datenbank finden Sie Ergebnisse, alle Fahrer und Teams seit 1950 und unzählige Statistiken!
Zur Formel-1-Datenbank
Die aktuelle Umfrage

Wo würden Sie die Formel 1 2018 am liebsten live verfolgen?

ARD/ZDF
Eurosport
RTL
ServusTV
Sky
sport1
online auf motorsport.tv
auf einem anderen Sender
Sie sind hier: Home > Formel 1 > Newsübersicht > Business

Interlagos-Zukunft: Bürgermeister erwartet Verkauf im März

Die Formel-1-Rennstrecke in Sao Paulo soll schon bald einen neuen Besitzer bekommen - Die Privatisierung soll im kommenden Frühjahr über die Bühne gehen

Nico Rosberg, Lewis Hamilton, Sebastian Vettel, Kimi Räikkönen, Valtteri Bottas
Die Formel 1 soll auch in den kommenden Jahren weiterhin nach Brasilien kommen
© LAT

(Motorsport-Total.com) - Die Privatisierung des Autodromo Jose Carlos nimmt konkretere Formen an. Joao Doria, Bürgermeister von Sao Paulo, hat laut 'Reuters' nun angekündigt, dass die Formel-1-Rennstrecke in Interlagos, auf der in weniger als zwei Wochen der Große Preis von Brasilien stattfindet, im März oder April 2018 verkauft werden soll. Zwar muss der Stadtrat von Sao Paulo noch seine Zustimmung geben, doch diese sei laut Doria "praktisch zu 100 Prozent" sicher.

Die Rennstrecke, auf der seit 1990 ohne Unterbrechung der Großer Preis von Brasilien ausgetragen wird, sei laut Doria "ein interessantes Paket" für Investoren. Es seien "brasilianische und internationale Gruppen" an einem Kauf interessiert. Zuletzt hatte Pirelli-Chef Marco Tronchetti Provera, der gute Verbindungen nach China pflegt, seine Hilfe beim Verkauf der Strecke versprochen.

ANZEIGE

Der Vertrag der Formel 1 mit Interlagos läuft noch bis 2020. Doria hofft allerdings, die Königsklasse auch darüber hinaus auf dem Autodromo Jose Carlos begrüßen zu dürfen. Vor einigen Monaten machte das Gerücht die Runde, Ex-Formel-1-Boss Bernie Ecclestone könnte das Autodromo Jose Carlos Pace kaufen. Doch der mittlerweile 87-Jährige erteilte eine klare Absage.

Artikeloptionen
Artikel bewerten