ANZEIGE 
Zum Google Play Store Zum Apple Store Zur Informationsseite über die App Holen Sie sich Motorsport Master für iOS oder Android!
Aktuelles Top-Video

Eddie Irvine: Lieber Nordschleife als Kasachstan!

Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Motorsport-Marktplatz
Alfa Romeo Spider 2000 Cabrio
€7.150,00
Alfa Romeo Spider 2000 Cabrio  - Alfa Romeo Spider US Modell unrestaurierter Orignalzustand TÜV 09/2018 H Kennzeichen. 
Rostfrei[...]
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Motorsport-Total.com @Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News erhalten Sie vorab über unseren Twitter-Channel @MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie in unseren Twitter-Channels. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Alle Twitter-Channels
Aktuelle Top-Formel-1-Videos
Die aktuelle Umfrage

Wo würden Sie die Formel 1 2018 am liebsten live verfolgen?

ARD/ZDF
Eurosport
RTL
ServusTV
Sky
sport1
online auf motorsport.tv
auf einem anderen Sender
Sie sind hier: Home > Formel 1 > Newsübersicht > News

Honda lobt sich: Performance nähert sich "vernünftigem Level"

Hondas Motorenchef Yusuke Hasegawa freut sich über den achten Platz von Brasilien und ist mit der gezeigten Performance durchaus zufrieden

Foto 1 von 17
Die 17 besten Fotos des Grand Prix von Brasilien jetzt durchklicken: Sebastian Vettel feiert seinen 47. Sieg in der Formel 1, letztendlich souverän vor Valtteri Bottas und Teamkollege Kimi Räikkönen. Damit ist dem Ferrari-Star zumindest der Vizetitel kaum noch zu nehmen. Vor Abu Dhabi hat er 22 Punkte Vorsprung auf Bottas.
Die 17 besten Fotos des Grand Prix von Brasilien jetzt durchklicken: Sebastian Vettel feiert seinen 47. Sieg in der Formel 1, letztendlich souverän vor Valtteri Bottas und Teamkollege Kimi Räikkönen. Damit ist dem Ferrari-Star zumindest der Vizetitel kaum noch zu nehmen. Vor Abu Dhabi hat er 22 Punkte Vorsprung auf Bottas.

(Motorsport-Total.com) - Den achten Platz von Fernando Alonso in Brasilien sieht Motorenhersteller Honda als Bestätigung für die zuletzt verbesserte Leistung. Zwar schimpfte der Spanier nach dem Rennen auf das Leistungsdefizit und sagte, dass sich Toro Rosso für 2018 schon einmal Sorgen machen sollte, doch Motorenchef Yusuke Hasegawa sieht das alles nicht so drastisch: "Seit Monza sind unser Paket und die Motorenperformance fast auf einem vernünftigen Level", betont er gegenüber 'Motorsport-Total.com'.

"Es kommt auf die Streckencharakteristik an. Manchmal sind Williams und Force India schneller, manchmal sind Williams, Force India und Renault fast auf Augenhöhe", so der Japaner, der es ermutigend findet, dass man in Brasilien die vorhandene Motorenperformance maximieren konnte.

ANZEIGE

Fernando Alonso war jedoch weniger angetan und erklärte, dass ihm Felipe Massa im Williams trotz offenem DRS, Windschatten und voller Batterie im letzten Sektor wegziehen konnte und er dadurch keine Chance auf einen Angriff hatte. "In Sachen Leistung sind wir noch ein kleines Stück hinter den anderen Motoren", muss Hasegawa einräumen. "Wir schließen die Lücke, aber wir sind noch nicht ganz da."

Durch die fehlende Leistung hing Alonso das ganze Rennen über hinter dem Williams seines ehemaligen Teamkollegen. Dass ihn Sergio Perez (Force India) nicht von hinten erwischen konnte, lag vor allem daran, dass sich Alonso immer wieder in den DRS-Bereich von Massa retten konnte. "Es ist schade, dass wir den Williams nicht überholen konnten, doch wir sind glücklich, dass wir die Position gegen Perez verteidigen konnten", so Hasegawa.

Er sieht den achten Platz von Brasilien - übrigens das erste Mal in dieser Saison, dass Alonso zweimal hintereinander punkten konnte - als Beleg für die guten Fortschritte des Herstellers an. "Wo Alonso ins Ziel kam, das ist aus der Sicht des Gesamtpakets unsere Position. Wir sind schneller als Williams und fast auf dem gleichen Niveau wie Force India", betont Hasegawa. Dass der große Faktor dabei wohl das Chassis ist, ist bei dem desaströsen Speed auf den Geraden aber eine andere Frage.

Artikeloptionen
Artikel bewerten