ANZEIGE 
Zum Google Play Store Zum Apple Store Zur Informationsseite über die App Holen Sie sich Motorsport Master für iOS oder Android!
Aktuelles Top-Video

Eddie Irvine: Lieber Nordschleife als Kasachstan!

Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
ANZEIGE
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Facebook
Google+
Formel-1-Quiz
Die aktuelle Umfrage

Wo würden Sie die Formel 1 2018 am liebsten live verfolgen?

ARD/ZDF
Eurosport
RTL
ServusTV
Sky
sport1
online auf motorsport.tv
auf einem anderen Sender
Sie sind hier: Home > Formel 1 > Newsübersicht > News

Hamilton: Michael Schumachers Rekorde kein konkretes Ziel

Warum es für Lewis Hamilton nie das Ziel war, Michael Schumachers Rekorde zu erreichen, und wie der viermalige Weltmeister nun seine weitere Karriere plant

Lewis Hamilton
Hamilton im Freudentaumel: Wird er Schumachers Rekorde erreichen?
© LAT

(Motorsport-Total.com) - Dieses Jahr hat Lewis Hamilton Michael Schumachers Pole-Rekord gebrochen. Dennoch ist es nun nicht sein konkretes Ziel, auch die verbleibenden Bestmarken des Rekordweltmeisters zu erreichen. "Ich will die Latte weiter höher legen, Pole-Positions und Siege einfahren", erklärt der Brite gegenüber der 'BBC'. "Ich jage immer noch Michael nach, aber es ist ein weiter Weg." Schumachers außergewöhnliche Statistik zu egalisieren, sei nie sein Ziel gewesen. "Als Kind wollte ich immer so etwas wie Ayrton Senna erreichen. Ich hatte keine Vorstellung, was danach kommt."

Mit seinem vierten WM-Titel hat Hamilton nun aber eine WM-Krone mehr eingeheimst als sein großes Idol. Während Schumacher sieben Titel auf dem Konto hat, würde er mit einem weiteren Erfolg zum in der WM-Rangliste auf Platz zwei liegenden Juan Manuel Fangio aufschließen.

ANZEIGE

"Ich bin immer noch jung", meint der 32-Jährige. "Meine Zeit in der Formel 1 ist noch nicht vorbei. Mein Drang, diese verbleibenden zwei Saisonrennen zu gewinnen, ist enorm. Ich will also auf jeden Fall versuchen, diesen fünften Titel zu holen." Es sei nie sein "Traum gewesen, Michaels Titel oder die Titel eines anderen zu erreichen. Jetzt habe ich aber ein Kapitel geschlossen, und das nächste wird folgen."

Mit seinem vierten Titel steht Hamilton nun auf einer Stufe mit seinem Rivalen Sebastian Vettel und Legende Alain Prost an dritter Stelle der ewigen Bestenliste. Trotz der Rekordjagd sei die Formel 1 für ihn nicht alles, betont der Mercedes-Superstar, der regelmäßig mit Auftritten auf dem Society-Parkett auf sich aufmerksam macht.

"Ich liebe den Rennsport, und ich genieße es mehr denn je, aber es gibt viele andere Dinge im Leben. Das benötigt ein Gleichgewicht. Jetzt will ich anfangen, das zu genießen. Ich habe aber keine Eile", stellt Hamilton klar.

Artikeloptionen
Artikel bewerten