Formel-1-Live-Ticker
ANZEIGE 
Zum Google Play Store Zum Apple Store Zur Informationsseite über die App Holen Sie sich Motorsport Master für iOS oder Android!
Aktuelles Top-Video

Pirelli zeigt die Reifen für 2018

Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Facebook
Google+
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Formel-1-Newsletter

Formel-1-News in Ihr E-Mail-Fach!

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Jetzt Newsletter abonnieren
Die aktuelle Umfrage

Wo würden Sie die Formel 1 2018 am liebsten live verfolgen?

ARD/ZDF
Eurosport
RTL
ServusTV
Sky
sport1
online auf motorsport.tv
auf einem anderen Sender
Sie sind hier: Home > Formel 1 > Newsübersicht > Live-Ticker-News
GP Brasilien

Formel-1-Live-Ticker: Der Freitag in der Chronologie

Aktuell im Formel-1-Live-Ticker: +++ Mercedes am Freitag nicht zu schlagen +++ Ferrari-Drohung nur heiße Luft? +++ Wieder Probleme mit Renault-Motoren +++

  • Wer kauft die Strecke in Sao Paulo?

    Die Frage ist noch immer offen. Fakt ist nur, dass die Privatisierung kommen soll. Laut unseren Informationen gibt es aktuell drei Parteien, die an einem Kauf interessiert sein sollen. Dabei soll es sich um eine Mischung aus brasilianischen und internationalen Gruppierungen handeln. Die Sache scheint langsam also zumindest etwas konkreter zu werden. Schauen wir mal, was sich in dieser Hinsicht in den kommenden Wochen so tut. Der Vertrag der Strecke mit der Formel 1 läuft übrigens noch bis 2020. Durch die Privatisierung soll das Rennen auch langfristig gesichert werden.

  • Massa vor Abschiedsrennen zuversichtlich

    Der Brasilianer wird an diesem Wochenende sein letztes Formel-1-Rennen in seiner Heimat bestreiten - und hat mit P7 am Freitag einen guten Start erwischt. "Es war ein guter Freitag für uns. Ich war mit meiner Pace und meinen Rundenzeiten zufrieden", sagt Massa und erklärt: "Bei den Longruns kämpfen wir mit anderen Teams. Besonders Renault und Force India sehen konkurrenzfähig aus." Er ergänzt angriffslustig: "Wir sind in diesem Kampf dabei. Ich hoffe wirklich, dass wir morgen wieder auf dem gleichen Level kämpfen können - und besonders auch am Sonntag."

  • Renault im ersten Training eingebremst

    Das hatten wir ja bereits vermutet: Nach den Toro-Rosso-Problemen fuhr das Renault-Werksteam in FT1 mit gedrosselter Motorenpower. "In FT1 waren wir auf der konservativen Seite", bestätigt Carlos Sainz und ergänzt: "Aber wir haben gesehen, dass bei uns kein Risiko bestand, und dann haben wir angefangen zu pushen." Es ist durchaus interessant, dass die Defekte in den vergangenen Wochen überwiegend bei Toro Rosso aufgetreten sind. Möglicherweise doch ein eher spezifisches Problem ...?

  • Gehen Toro Rosso die Teile aus?

    Eine kuriose Situation bahnt sich laut den Kollegen von 'auto motor und sport' bei Toro Rosso an. Nach den zahlreichen Defekten in den vergangenen Wochen sollen den Jungbullen nämlich langsam die Motorenteile ausgehen. Das Problem: Renault kann die Teile gar nicht so schnell nachproduzieren wie sie zuletzt kaputtgegangen sind. "Diese Komponenten haben eine viel zu lange Vorlaufzeit. Die baust du nicht in zwei Wochen", wird Cyril Abiteboul zitiert.

    Sollten also noch weitere Teile kaputtgegangen, könnte es tatsächlich sein, dass man beim Saisonfinale in Abu Dhabi nur zuschauen kann. "Bei Toro Rosso sieht es aus wie in einem Ersatzteillager eines Oldtimer-Handels", wird Helmut Marko zitiert. Denn angeblich musste sich Toro Rosso bereits bei Red Bull beziehungsweise Renault im Lager der reparierten Komponenten bedienen, um überhaupt noch funktionsfähige Teile zu finden ...

  • Force India: Gutes Debüt für Russell

    Nach dieser überraschend kurzen PK schauen wir einmal, was Debütant George Russell bei 'Sky Sports F1' zu sagen hatte. "Ich bin mit keinen großen Erwartungen in das Training gegangen. Ich kannte das Auto nicht und war nie zuvor auf der Strecke unterwegs", erinnert der Mercedes-Junior, der in FT1 guter Zwölfter wurde, und ergänzt: "Ich muss sagen, der Force India verhält sich sehr vorhersehbar - ein gutes Auto. Damit war ich wirklich gut zufrieden. Es war eine tolle Session."

    "Ich kann keinen Vergleich zwischen dem Force India und dem Mercedes ziehen, weil ich sie einfach auf komplett unterschiedlichen Strecken bewegt habe", erklärt Russell, der in Ungarn im Sommer bereits den Silberpfeil testen durfte. "Die Arbeitsweisen sind ohnehin etwas unterschiedlich, wie auch die Ziele der beiden Mannschaften, ich denke aber, dass beide in ihren jeweiligen Regionen das Maximum erreicht haben. Es war nett, mit beiden zu arbeiten und zu sehen, wie es jeweils abläuft."

  • Sauber: Auch noch keine Fahrer für 2018 ...

    Auch bei Sauber wird die Fahrerfrage gestellt. Im Gegensatz zu Williams haben die Schweizer noch gar keinen Piloten offiziell bestätigt. Teamchef Vasseur scherzt, dass man es vor Melbourne 2018 bekanntgeben werde. Damit ist die PK dann auch schon wieder durch, es gibt keine Fragen der anwesenden Journalisten. Da merkt man gleich, dass unser Kollege Dieter Rencken an diesem Wochenende nicht vor Ort ist :-P

  • Honda: Keine Kritik an Motor 2021

    Mercedes, Renault und Ferrari haben sich bereits kritisch über die FIA- und Liberty-Pläne für den Motor 2021 geäußert. Bei Honda klingt das wesentlich gemäßigter. Zwar gebe es laut Hasegawa noch Luft nach oben, aber man respektiere die Vorschläge und wolle nun ganz sachlich darüber diskutieren. Ja, sie sind die Japaner halt. Irgendwie hätte es auch nicht ins Bild gepasst, wenn Honda jetzt laut auf den Tisch gehauen hätte, oder?

  • Williams: Fahrerfrage weiter offen

    Den Anfang in der PK macht Paddy Lowe. Er wagt einen kleinen Ausblick auf 2018 und wird unter anderem auch nach dem zweiten Fahrer neben Lance Stroll gefragt. Er erklärt, dass man "einige Optionen" habe. Allerdings wolle man sich mit der Entscheidung noch Zeit lassen. Man werde es die Medien dann wissen lassen, wenn man sich entschieden habe. Klingt so, als dürften wir noch ein paar Wochen weiter spekulieren ;-)

  • Ricciardo hofft auf Kampf mit Ferrari

    Schauen wir uns gerade noch an, was der andere Red-Bull-Pilot zum ersten Trainingstag zu sagen hat. "Unterm Strich war es ein ziemlich guter Tag", berichtet er und erklärt: "Am Vormittag waren wir noch nicht mit Vollgas unterwegs, weil dieser Motor bis zur Zieldurchfahrt in Abu Dhabi halten muss. Wir wollen daher clever damit umgehen. Am Nachmittag gelang es uns, auf Supersoft-Reifen ein normales Set-up zu fahren. Das machte einen guten Eindruck. Speziell mit viel Sprit waren wir stark, aber auch mit wenig Benzin im Tank schienen wir gut dabei zu sein. Im Vergleich zu Ferrari war es ein guter Tag."

  • Verstappen hofft: Red Bull nicht zu weit weg

    P5 nur für Verstappen am Freitag. Der Niederländer berichtet: "Mit den Supersoft-Reifen waren wir auf die eine schnelle Runde irgendwo im Nirgendwo. Es hätte ein bisschen besser laufen dürfen, wenngleich wir nicht allzu weit hinten liegen. Die Longruns mit der Supersoft-Mischung schienen recht in Ordnung zu sein. [...] Wir müssen noch einige Fortschritte machen. Das Auto an sich ist gut, aber wir brauchen noch Topspeed. Und dann spielen wir ganz vorne mit, würde ich sagen."

    In Brasilien beginnt dann gleich auch schon die PK der Teamvertreter. Die behalten wir natürlich ebenfalls im Auge. Sollte sich dort etwas Wichtiges tun, liest Du es hier zuerst!

  • Vettel sieht Mercedes vorne

    Wenig überraschend: Vettel sieht sich an diesem Wochenende in der Außenseiterrolle. Mercedes sei der Favorit, die Silberpfeile seien auf allen Reifen und bei allen Bedingungen schnell gewesen. Dahinter sei es zwischen Ferrari und Red Bull sehr eng. Diese Vermutung stützt auch ein Blick auf die Zeitentabelle. Allerdings könnte ich darauf wetten, dass Ferrari und Red Bull noch etwas im Köcher haben. Und wenn es morgen regnen sollte, wäre der Kampf um die Pole-Position sowieso komplett offen ...

  • Technik-Fotostrecke

    Zunächst aber einmal der Hinweis auf die obligatorische Technik-Fotostrecke auf unserer Schwesterseite 'Motorsport.com'. Giorgio Piola und Matt Somerfield zeigen die interessantesten Updates beim Großen Preis von Brasilien in Sao Paulo. Ein Muss für alle Technikfans!

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7