Formel-1-Live-Ticker
ANZEIGE 
Zum Google Play Store Zum Apple Store Zur Informationsseite über die App Holen Sie sich Motorsport Master für iOS oder Android!
Aktuelles Top-Video

Pirelli zeigt die Reifen für 2018

Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Motorsport-Marktplatz
Reynard 903 Formel 3 mit Historie
€40.000,00
Reynard 903 Formel 3 mit Historie - Im Jahr 1990, als Michael Schumacher die Deutsche Meisterschaft der Formel 3 auf einem Reynard mit d[...]
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Tests: Zeiten, Termine, Statistik

Exklusives "Testcenter"

Im "Testcenter" finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!
Zum Testcenter
Formel-1-Datenbank

Die "Königsklasse" seit 1950

In unserer ausführlichen Formel-1-Datenbank finden Sie Ergebnisse, alle Fahrer und Teams seit 1950 und unzählige Statistiken!
Zur Formel-1-Datenbank
Die aktuelle Umfrage

Wo würden Sie die Formel 1 2018 am liebsten live verfolgen?

ARD/ZDF
Eurosport
RTL
ServusTV
Sky
sport1
online auf motorsport.tv
auf einem anderen Sender
Sie sind hier: Home > Formel 1 > Newsübersicht > Features

Formel-1-Technik: Die USA-Updates am Vettel-Ferrari erklärt

Mit welchen neuen Teilen am Ferrari SF70H Sebastian Vettel in Austin fuhr und Kimi Räikkönen nicht, erklären Giorgio Piola und Matt Somerfield

Ferrari
Nicht nur am Frontflügel hat Ferrari für Austin Hand angelegt
© Giorgio Piola

(Motorsport-Total.com) - Ferrari fuhr am Rennwochenende zum Grand Prix der USA in Austin zweigleisig. War das Auto von Sebastian Vettel mit einer Reihe neuer Teile ausgerüstet, musste Teamkollege Kimi Räikkönen mit dem Entwicklungsstand des Japan-Grand-Prix vorliebnehmen.

Um welche neuen Teile es sich am Ferrari SF70H von Vettel handelte, worin diese sich im Detail von der vorangegangenen Spezifikation unterscheiden und welchen Effekt sie haben, erklären die beiden Technikexperten Giorgio Piola und Matthew Somerfield im neuesten Formel-1-Technik-Feature auf Motorsport.com.

ANZEIGE

Mit wie üblich detailreichen Zeichnungen und diesmal auch mittels eines Videos wird das USA-Update von Ferrari erläutert und es wird auch erklärt, warum nur Vettel in den Genuss der neuen Teile kam.

Wer sich im Detail über weitere technischen Entwicklungen in der Formel 1 informieren möchte, dem sei die komplette Technik-Rubrik auf Motorsport.com ans Herz gelegt.

Artikeloptionen
Artikel bewerten