ANZEIGE 
Zum Google Play Store Zum Apple Store Zur Informationsseite über die App Holen Sie sich Motorsport Master für iOS oder Android!
Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
ANZEIGE
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Formel-1-Quiz
Aktuelle Top-Formel-1-Videos
Die aktuelle Umfrage

Wo würden Sie die Formel 1 2018 am liebsten live verfolgen?

ARD/ZDF
Eurosport
RTL
ServusTV
Sky
sport1
online auf motorsport.tv
auf einem anderen Sender
Sie sind hier: Home > Formel 1 > Newsübersicht > Exklusiv

Formel 1 sucht neuen Namen für Cockpitschutz "Halo"

"Halo" könnte bald Geschichte sein, aber nur als Name: Formel-1-Chef Sean Bratches möchte für den Cockpitschutz einen gladiatorenhaften Namen

Halo bei Renault
Der "Heiligenschein" wird als Name wohl bald Geschichte sein ...
© xpbimages.com

(Motorsport-Total.com) - Die Formel 1 ist auf der Suche nach einer attraktiveren Bezeichnung für den umstrittenen Cockpitschutz "Halo". Der Sicherheitsbügel, der den Kopf des Fahrers schützen soll, ist ab 2018 Vorschrift in der Königsklasse. Doch Liberty Media möchte sich dafür zumindest noch einen neuen Namen einfallen lassen.

"Wir sollten ein Sport für Gladiatoren sein, und dann geben wir diesem Ding einen engelhaften Namen", ärgert sich Sean Bratches, Formel-1-Chef für den Bereich "Commercial Operations", gegenüber 'Motorsport-Total.com'.

Was er damit meint: "Halo" bedeutet ins Deutsche übersetzt so viel wie "Heiligenschein".

ANZEIGE

Auf einen neuen Namen festgelegt ist Liberty noch nicht. Bratches: "Wir haben verschiedene Möglichkeiten. Es könnte etwas wie 'Sicherheitskäfig' werden."

Laut Informationen von 'Motorsport-Total.com' soll das Thema im Rahmen der nächsten Sitzung der Formel-1-Strategiegruppe am 7. November besprochen werden.

Artikeloptionen
Artikel bewerten