Aktuelles Top-Video

Formel-1-Technik: Das Lenkrad unter der Lupe

Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Formel-1-Newsletter

Formel-1-News in Ihr E-Mail-Fach!

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Jetzt Newsletter abonnieren
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Tickets für den Formula One Paddock Club - hier ordern!
Motorsport-Total.com @Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News erhalten Sie vorab über unseren Twitter-Channel @MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie in unseren Twitter-Channels. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Alle Twitter-Channels
Die aktuelle Umfrage

59 Punkte Rückstand: Geht da noch was für Sebastian Vettel?

Ja
Nein

Debakel für Ferrari: Kimi Räikkönen verpasst Start in Malaysia

Technische Probleme am Ferrari SF70H haben die Teilnahme von Kimi Räikkönen am Grand Prix von Malaysia der Formel-1-Saison 2017 verhindert

Kimi Räikkönen
Kimi Räikkönen stieg schon vor dem Start in Malaysia wieder aus und fuhr nicht
© xpbimages.com

(Motorsport-Total.com) - Kimi Räikkönen war der erste Ausfall beim Grand Prix von Malaysia 2017. Und das sogar noch vor dem Start zum Rennen: Bereits bei der Fahrt in die Startaufstellung hatte Räikkönen technische Probleme an seinem Ferrari SF70H gemeldet.

Kurz vor dem Start schoben die Mechaniker sein Auto dann zurück in die Box. Alle Reparaturversuche schlugen fehl, sodass Räikkönen nicht einmal aus der Boxengasse nachstarten konnte. Der Finne hätte mit Startplatz zwei eine hervorragende Ausgangslage gehabt.

Es ist bereits der zweite herbe Rückschlag für Ferrari in Malaysia, nachdem am Fahrzeug von Sebastian Vettel schon im Qualifying ebenfalls technische Probleme im Motorenumfeld aufgetreten waren. Der Deutsche flog deshalb schon in Q1 raus und nahm das Rennen nur von Startplatz 20 in Angriff. Immerhin: Vettel verbesserte sich alleine in der ersten Rennrunde auf die 13. Position und tauchte schon nach nur zehn Runden in den Top 10 auf.

Artikeloptionen
Artikel bewerten