Aktuelles Top-Video

Red Bull auf dem Rückblick-Sofa

Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
ANZEIGE
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Günstige Formel-1-Tickets
Formel-1-Quiz
Die aktuelle Umfrage

Nach Niki Laudas Rücktritt: Wer soll neuer RTL-Experte werden?

Gerhard Berger
Timo Glock
Alex Hofmann
Nico Rosberg
ein anderer

Schumachers Weltmeister-Ferrari von 2001 wird versteigert

In New York wird ein Stück Formel-1-Geschichte versteigert: Jener F2001, mit dem Ferraris goldene Jahre ihren Höhepunkt erreichten, kommt unter den Hammer

Ein Anblick, an den sich die Konkurrenz erst noch gewöhnen muss: Nach zwei Weltmeistertiteln mit Benetton in den Jahren 1994 und 1995 wechselt Michael Schumacher 1996 zu Ferrari. Der Druck auf den Deutschen ist groß, schließlich wartet das italienische Traditionsteam seit 1979 auf einen Titel in der Fahrer-WM. Der damalige FIAT-Chef Gianni Agnelli drückt es angeblich so aus: "Wenn Ferrari mit Michael Schumacher nicht Weltmeister wird, dann werden wir es nie mehr."
Ein Anblick, an den sich die Konkurrenz erst noch gewöhnen muss: Nach zwei Weltmeistertiteln mit Benetton in den Jahren 1994 und 1995 wechselt Michael Schumacher 1996 zu Ferrari. Der Druck auf den Deutschen ist groß, schließlich wartet das italienische Traditionsteam seit 1979 auf einen Titel in der Fahrer-WM. Der damalige FIAT-Chef Gianni Agnelli drückt es angeblich so aus: "Wenn Ferrari mit Michael Schumacher nicht Weltmeister wird, dann werden wir es nie mehr."

(Motorsport-Total.com) - Jener Ferrari, mit dem Michael Schumacher 2001 zum vierten Mal Formel-1-Weltmeister wurde, wird versteigert. Der F2001 findet sich auf der Liste des New Yorker Auktionshauses Sotheby's für den 16. November. Branchenkenner rechnen damit, dass das Objekt einen Verkaufspreis von umgerechnet rund dreieinhalb Millionen Euro erzielen wird.

Schumachers F2001 war - nach dem knappen Titelgewinn im Jahr 2000 - der erste Ferrari, mit dem die Scuderia die Konkurrenz klar dominierte. Der Deutsche gewann damit bis zum Ende der Saison 2001 neun Grands Prix und hatte am Ende fast doppelt so viele Punkte wie Vize-Weltmeister David Coulthard (123:65).

ANZEIGE

Außerdem übertraf er den bis dahin gültigen Siegesrekord von Alain Prost, dessen Bestmarke von 51 Grand-Prix-Triumphen 2001 ausgelöscht wurde. Und er feierte im F2001 seinen allerletzten Sieg beim klassischen Grand Prix von Monaco.

Im Heck des F2001, der damals neue Standards setzte, was Fahrzeugdesign in der Formel 1 und Integration der Bridgestone-Reifen anging, steckt ein Ferrari-Motor des Typs 050. Dabei handelt es sich um einen 3,0-Liter-V10-Saugmotor mit semiautomatischem Getriebe. Leistung: über 800 PS.

Bei Sotheby's wird das Auto komplett mit Antriebsstrang versteigert.

Artikeloptionen
Artikel bewerten