Formel-1-Newsticker
Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE 
ANZEIGE
Motorsport-Marktplatz
TECNO F3 1000 - HTP FIA
Preis auf Anfrag
TECNO F3 1000 - HTP FIA - Tecno Formula 3 with FIA HTP 
Frame: Tecno n° T00404 / year 1968, renovated with external oil an[...]
ANZEIGE
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Formel-1-Newsletter

Formel-1-News in Ihr E-Mail-Fach!

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Jetzt Newsletter abonnieren
Formel-1-Datenbank

Die "Königsklasse" seit 1950

In unserer ausführlichen Formel-1-Datenbank finden Sie Ergebnisse, alle Fahrer und Teams seit 1950 und unzählige Statistiken!
Zur Formel-1-Datenbank
Die aktuelle Umfrage

Wer ist am ehesten an der Startkollision in Singapur schuld?

Sebastian Vettel
Max Verstappen
Kimi Räikkönen
Keiner, das war ein normaler Rennunfall

Nigel Mansell: Gegen unsere Zeit ist das Kindergeburtstag!

Formel-1-Weltmeister Nigel Mansell vergleicht den Titelkampf zwischen Hamilton und Vettel mit seiner Zeit und kann über die aktuelle Rivalität nur lachen

Martin Brundle, Nigel Mansell
Nigel Mansell gehörte einst zu den harten Hunden der Königsklasse
© LAT

(Motorsport-Total.com) - Ein kleiner Rammstoß hier, ein Einbremsen da, eine Frühstart-Unterstellung und ein paar kleine Psychospielchen - darüber kann ein Oldschool-Fahrer wie Nigel Mansell nur lachen. Was dem heutigen Zuschauer wie ein erbitterter Titelkampf zwischen Lewis Hamilton und Sebastian Vettel vorkommt, ist für den Weltmeister von 1992 nur Kindergarten. Der Brite entstammt einer Zeit, in denen man noch öffentlich die Frau des Konkurrenten beleidigte.

"Nichts für ungut, aber ich würde sagen, das Hamiltons Rivalität mit Vettel vergleichsweise harmlos ist", wird der heute 63-jährige Brite von der Website 'Sporting Life' zitiert. "Im Vergleich zu dem, was zwischen Ayrton und Alain war, zwischen Nelson und mir selbst und einigen andern war - herrje, das hätte heute eine Steward-Untersuchung nach der anderen gegeben."

ANZEIGE

Da ließen Ayrton Senna und Alain Prost auf der Strecke mehrmals die Fäuste fliegen. Da klaute Nelson Piquet Mansell das Klopapier. Da brachte Prost das eigene Team gegen Mansell auf. Da rammt Michael Schumacher in Damon Hill, Jaques Villeneuve und die Rascasse in Monaco.

Die heißesten Teamduelle

Wenn der Teamkollege zum Feindbild wird


Foto 1 von 16
Duell Nr. 1: Alain Prost & Ayrton Senna (McLaren, 1988 bis 1989)
Duell Nr. 1: Alain Prost & Ayrton Senna (McLaren, 1988 bis 1989)

Während heute wochenlang über die Unsportlichkeit Vettels in Baku, dessen Vorbildfunktion nach Schimpftiraden wie in Mexiko oder Hamiltons Teamorder-Verweigerung in Abu Dhabi diskutiert wird, halten die Geschichtsbücher fest: Das hat es alles schon gegeben - und Schlimmeres.

Artikeloptionen
Artikel bewerten