ANZEIGE 
Zum Google Play Store Zum Apple Store Zur Informationsseite über die App Holen Sie sich Motorsport Master für iOS oder Android!
Aktuelles Top-Video

Eddie Irvine: Lieber Nordschleife als Kasachstan!

Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Günstige Formel-1-Tickets
Formel-1-Newsletter

Formel-1-News in Ihr E-Mail-Fach!

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Jetzt Newsletter abonnieren
Die aktuelle Umfrage

Wo würden Sie die Formel 1 2018 am liebsten live verfolgen?

ARD/ZDF
Eurosport
RTL
ServusTV
Sky
sport1
online auf motorsport.tv
auf einem anderen Sender
Sie sind hier: Home > Formel 1 > Newsübersicht > Live-Ticker-News
Formel-1-Newsticker

Formel-1-Live-Ticker: Wird Halo noch ästhetischer?

Aktuell im Formel-1-Live-Ticker: +++ FIA rechtfertigt Einführung von Halo +++ Cockpitschutz soll "verfeinert" werden +++ F1-Rentner genießen Luxusleben +++

  • Auf Wiedersehen für heute!

    Ein vergleichsweise ruhiger Formel-1-Tag geht zu Ende - bis auf einige harsche Worte zu Halo und das FIA-Statement. Die ganze News zu den kritischen Worten von Daniele Audetto gibt es hier zu lesen.
    Wir verabschieden uns damit für den heutigen Tag und werden uns morgen wieder melden. Einen schönen Samstagabend!

  • Mallya lässt es sich gut gehen

    Dafür, dass er zu Indiens "Most Wanted" zählt, geht es Vijay Mallya derzeit in Großbritannien nicht schlecht...

  • Und noch ein Beitrag zu Halo

  • Kritik an Halo ebbt nicht ab

    Auch nach dem Statement der FIA hört der Beschuss des Halo-Systems nicht auf. Journalistenkollege Will Buxton aus den USA tut das Statement mit den Worten ab: "Zu lang, hab' ich nicht gelesen." Und fügt hinzu, dass Halo das beste System sei, weil es als einziges über einen längeren Zeitraum getestet wurde.

    Gleichzeitig schießt Motorsport-Legende Daniele Audetto scharf gegen Halo. "Das geht zu weit", befindet der italienische Manager, der seit den 1960er-Jahren in Formel 1, Rallyesport, Superbike-Weltmeisterschaft und im Powerboat-Bereich gearbeitet hat.

  • Gasly hofft weiter auf Formel-1-Cockpit

    Pierre Gasly ist sicher nicht zu beneiden: Gerade die letzte Saison der GP2 als Meister abgeschlossen, jetzt in Japan in der Warteschleife, doch auch Mitte der Saison noch keine Formel-1-Perspektive für 2018. Dem Franzosen bleibt nichts als hoffen: "Mein Ziel ist weiterhin dasselbe. Momentan ist bei Toro Rosso noch nichts unterschrieben. Solange nichts offiziell ist, ist alles möglich. Ich fühle mich bereit für die Formel 1", sagt er gegenüber 'NBC'. Mit Spannung wird er abwarten, wie die Wechselgeschichte von Carlos Sainz Richtung Renault weitergeht...

  • Wer braucht da noch Halo?

    Lewis Hamilton zeigt seinen jüngsten Modetrend. Diese Haare können einem Rad sicher auch ohne Halo standhalten!

  • Wird der Halo noch schöner?

    Die FIA wird mit so viel Gegenwind beim Thema Halo nicht gerechnet haben. So sieht sich der Automobil-Weltverband zu einer Pressemitteilung genötigt, in der die FIA verzweifelt versucht zu erklären, warum der Heiligenschein das Beste für die Formel 1 ist.

    Unter anderem endet diese mit dem Versprechen, dass Halo noch "in Zusammenarbeit zwischen den Teams, den Fahrern und der FIA verferinert" werde. Gibt es also noch Hoffnung für Ästheten?

  • Halo-Bashing geht weiter

    Weiterhin stößt Halo auf so gut wie keine Gegenliebe. Formel-1-Kommentator und Geschäftsmann Mark Gallagher träumt davon, seinen Kindern ein solches Spielzeugauto zu bauen. "Natürlich mit Halo", ätzt er im Nachgang. Das System ist unbeliebter als Lewis Hamilton 2007 und 2008 in Spanien...

  • Petra Ecclestones Scheidungs-Krieg

    Petra Ecclestone, Tochter des entmachteten Formel-1-Chefs Bernie Ecclestone, steckt mitten in einer Schlammschlacht. Es geht um die Trennung von Geschäftsmann James Stunt. Zur Disposition stehen 5,5 Milliarden Britische Pfund (6,13 Milliarden Euro). Ein Richter macht nun Druck: Die beiden sollen das ganze außerhalb der Öffentlichkeit klären, da der Rosenkrieg jetzt schon zu Lasten ihrer drei Kinder gehe. Geld, Macht, Liebe - hier werden selbst erwachsene Menschen wieder zu Kindern.

    Bernie Ecclestone
    Bernie Ecclestone

  • Interessante Strategie

    Daniil Kwjat bekommt sein Fett weg: So fragen sich manche, was wohl hinter Strategie steht, von Red Bull Klarheit zu verlangen, nachdem man sich zuletzt nicht gerade mit Ruhm bekleckert hat.

    "Das Team zu drängen, schnell über die eigene Zukunft zu entscheiden, nachdem man zuletzt zweimal in der ersten Runde verunfallt ist, ist ein interessanter Schachzug", findet der "F1 Fanatic". Genau diese Diskussionen hatten wir in der Redaktion zuletzt auch geführt.

  • Wolff: FIA hatte keine Wahl bei Halo

    Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff kann die Entscheidung der FIA, Halo durchzudrücken, nachvollziehen. In einem Mercedes-Faninterview sagt er: "Ich glaube, dass die FIA wahrscheinlich keine andere Chance hatte, als Halo einzuführen. Die FIA hat sich vorgenommen, die Sicherheit zu verbessern und sie haben sich verschiedene Systeme angesehen. Keines davon hat wirklich funktioniert und Halo war genau richtig. Mir gefällt das Aussehen nicht, die Ästhetik, aber die Entscheidung wurde getroffen und nun müssen wir das Beste daraus machen."

  • Formel-1-Rentner im Luxus, Teil 2

    Auch Jenson Button scheint das Jetsetter-Leben ohne Druck zu genießen. Hier eine Einweihungsfeier einer neuen Parham-Ramezani-Stelle.

Seiten: 1 2