Gewinnen Sie 5x2 Tickets für den AvD Oldtimer Grand Prix 2017!
Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
Formel-1-Quiz
ANZEIGE
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Formel-1-Newsletter

Formel-1-News in Ihr E-Mail-Fach!

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Jetzt Newsletter abonnieren
Tickets für den Formula One Paddock Club - hier ordern!
Die aktuelle Umfrage

Toto Wolffs emotionaler Ausbruch nach dem Platztausch in Ungarn: Was war es wirklich?

Freude, dass Hamilton sich an die Absprache gehalten hat
Ärger, dass Hamilton drei Punkte an Bottas verloren hat

Lewis Hamilton: In Montreal beinahe das Qualifying verpasst ...

Aus der emotionalen 65. Pole-Position in Kanada wäre um ein Haar nichts geworden: Lewis Hamilton hätte das Qualifying am Samstag nämlich fast verpasst ...

Lewis Hamilton
Auf den Helm von Ayrton Senna hätte Lewis Hamilton fast verzichten müssen ...
© LAT

(Motorsport-Total.com) - Eigentlich sollte man meinen, dass das Grand-Prix-Wochenende eines Formel-1-Piloten von vorne bis hinten durchgeplant ist. Da gibt es Presserunden, PR-Termine, Teammeetings - und natürlich auch die Rennsessions. Trotz aller Planung kann es natürlich trotzdem passieren, dass einem Fahrer einmal ein Termin durchrutscht. Das ist in der Vergangenheit schon häufiger vorgekommen. Um ein Haar das Qualifying zu verpassen, ist dann aber doch schon etwas Außergewöhnliches ...

Vor allem, wenn es einem so erfahrenen Mann wie Lewis Hamilton passiert! Trotzdem ist in Kanada am vergangenen Wochenende genau das passiert. Erst knapp zehn Minuten vor dem Start der Session erfuhr der Mercedes-Pilot davon, dass das Qualifying unmittelbar bevorsteht. "Ich saß noch an meinem Schreibtisch und arbeitete am Laptop", lacht Hamilton. Doch wie konnte es zu dieser Panne kommen?

ANZEIGE

Grund dafür ist der ungewöhnliche Zeitplan in Montreal. Das Qualifying startete am Samstag bereits um 13:00 Uhr Ortszeit und nicht wie üblich um 14:00 Uhr. Das bekam der Brite wohl irgendwie nicht mit. Das "kurzfristige" Qualifying hat Hamilton dann allerdings mehr als gut gemeistert: Der dreimalige Weltmeister sicherte sich die Pole-Position und fuhr gleich auch noch einen neuen Streckenrekord.

Der Fehler hätte Hamilton übrigens durchaus auffallen können, denn das Qualifying beginnt samstags immer exakt drei Stunden nach dem Start des dritten Freien Training - und das stand in Montreal bereits um 10:00 Uhr auf dem Plan. Beim kommenden Rennen in Baku beginnt das Qualifying übrigens erst um 17:00 Uhr Ortszeit. Vielleicht sollte sich Hamilton das schon einmal dick im Kalender anstreichen ...

Artikeloptionen
Artikel bewerten