ANZEIGE 
Zum Google Play Store Zum Apple Store Zur Informationsseite über die App Holen Sie sich Motorsport Master für iOS oder Android!
Aktuelles Top-Video

Eddie Irvine: Lieber Nordschleife als Kasachstan!

Formel-1-Newsticker
Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Tests: Zeiten, Termine, Statistik

Exklusives "Testcenter"

Im "Testcenter" finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!
Zum Testcenter
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Günstige Formel-1-Tickets
Formel-1-Newsletter

Formel-1-News in Ihr E-Mail-Fach!

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Jetzt Newsletter abonnieren
Die aktuelle Umfrage

Wo würden Sie die Formel 1 2018 am liebsten live verfolgen?

ARD/ZDF
Eurosport
RTL
ServusTV
Sky
sport1
online auf motorsport.tv
auf einem anderen Sender
Sie sind hier: Home > Formel 1 > Newsübersicht > News

Alonso ist von McLaren überzeugt: WM-Titel 2017 möglich

Die Regeländerungen würden es seiner Mannschaft einräumen, den Rückstand auf Mercedes über Nacht einzudampfen, glaubt Fernando Alonso

Fernando Alonso
Fernando Alonso hat auch zehn Jahre nach seinem jüngsten WM-Titel große Ziele
© xpbimages.com

(Motorsport-Total.com) - Fernando Alonso kann sich vorstellen, dass sein McLaren-Team in der Formel-1-Saison 2017 ein Wörtchen bei der Vergabe des WM-Titels mitspricht. Der Ex-Champion setzt seine Hoffnungen in die Fortschritte bei Honda und in die Fähigkeit der Truppe, aus den neuen Regeln das Optimum herauszuholen. "Ich denke, es ist möglich", liebäugelt er mit der dritten Krone seiner Karriere. "Dank der Änderungen können wir etwas schneller aufholen als es sonst der Fall gewesen wäre."

Alonso scheut sich auch nicht davor, dem Platzhirsch eine Kampfansage zu machen: "Wir könnten die Regeln schneller und besser umsetzen als Mercedes", nimmt er die Silberpfeile auf das Korn und betont, dass in Woking auch in Abwesenheit eines Hauptsponsors genug Mittel zur Verfügung stünden, um einer Werksmannschaft die Stirn zu bieten. "Wir sind ein großes Team mit viel Geld und viel Talent", rasselt er mit dem Säbel und betont die jüngsten Fortschritte bei McLaren.

ANZEIGE

Er selbst scheint in dreieinhalb Jahren ohne Grand-Prix-Sieg nichts von seinem Hunger eingebüßt zu haben. In der Fahrerwertung rangiert Alonso derzeit 30 Punkte vor Teamkollege Jenson Button, obwohl er aufgrund seiner Verletzungspause nach dem Horrorcrash in Melbourne zwei Rennen weniger gefahren ist.

Artikeloptionen
Artikel bewerten