Aktuelles Top-Video

McLaren-Honda-Launch 2015: Der MP4-30 im Detail

Aktuelle Bildergalerien
Apps kostenlos zur Formel 1, MotoGP, DTM und Co. jetzt im App Store Android
ANZEIGE
ANZEIGE
Formel-1-Newsletter

Formel-1-News in Ihr E-Mail-Fach!

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Jetzt Newsletter abonnieren
Aktuelle Top-Formel-1-Videos
Formel-1-Quiz
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Die aktuelle Umfrage

Trauen Sie McLaren-Honda schon 2015 erste Siege zu?

Ja, sogar mehrere
Einen, mit ein bisschen Glück
Nein
Sie sind hier: Home > Formel 1 > Newsübersicht > News

Webber: Newey ist der Schlüssel zum Erfolg

Mark Webber sieht Adrian Newey als Triebfeder hinter der Erfolgsserie von Red Bull: "Er gibt beim Design und der Philosophie den Takt vor"

Mark Webber, Adrian Newey (Technischer Direktor, Red Bull)
Mark Webber fährt seit 2007 Autos von Adrian Newey
© xpbimages.com

(Motorsport-Total.com) - Die aktuelle Erfolgsserie von Red Bull mit sechs Meistertiteln in drei Jahren wäre nach Ansicht von Mark Webber ohne Adrian Newey nicht möglich gewesen. Der Australier sieht den Technischen Direktor des Rennstalls als entscheidende Triebfeder für den Aufstieg des Teams an die Spitze der Formel 1. Dies beschränke sich nicht nur auf Newey eigentlichen Arbeitsbereich, das Design des Fahrzeugs.

"Hinter all dem Blendwerk der Formel 1 brauchst du jemanden im Team, der es versteht, das Auto im Qualifying und Rennen so schnell wie möglich zu machen. Adrian verliert das nie aus dem Blick und hat einen großen Einfluss", sagt Webber, der seine neun Grand-Prix-Siege jeweils in Autos aus der Feder von Newey einfuhr, gegenüber 'Autosport'.

ANZEIGE

"Er treibt das Team an und gibt beim Design und der Philosophie, wie das Auto sein muss, den Takt vor", lobt Webber den Schöpfer der erfolgreichen RB6, 7 und 8. "Genau das braucht man, um erfolgreich zu sein." Der Australier wird in diesem Jahr bereits seine siebte Saison für Red Bull bestreiten.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben