Aktuelles Top-Video

Nico Rosberg nach seinem Hockenheim-Sieg

Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Die aktuelle Umfrage

Wie ist Ihr erster Eindruck von den 18-Zoll-Rädern?

Optisch gefallen sie mir deutlich besser als die aktuellen 13-Zoll-Räder
Nicht übel, aber bringen sie auch etwas?
Die 18-Zoll-Räder passen nicht zur Formel 1
Formel-1-Datenbank

Die "Königsklasse" seit 1950

In unserer ausführlichen Formel-1-Datenbank finden Sie Ergebnisse, alle Fahrer und Teams seit 1950 und unzählige Statistiken!
Zur Formel-1-Datenbank
Aktuelle Top-Formel-1-Videos
Formel-1-Quiz
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Sie sind hier: Home > Formel 1 > Newsübersicht > News

Weihnachten: Warten auf das Cockpit-Geschenk

Nur noch zwei Plätze sind für die kommende Formel-1-Saison zu vergeben - Für die verbliebenen Piloten heißt das während der Feiertage warten und bangen

Adrian Sutil
Adrian Sutil hofft weiter auf ein Geschenk in Form eines Force-India-Cockpits
© Privat/MST

(Motorsport-Total.com) - Was Formel-1-Piloten verschenken, haben wir heute schon geklärt. Doch einige Piloten warten am 24. Dezember noch selbst auf ein Weihnachtspräsent in Form eines Cockpits. Nach dem Rückzug von HRT und der Bestätigung von Romain Grosjean bei Lotus bleiben noch genau zwei Plätze für 2013 übrig (bei Force India und Caterham), auf die sich naturgemäß viele Kandidaten stürzen.

Einer, der sich weiterhin Hoffnung macht, ist der Schweizer Sebastien Buemi (24), der auf das Cockpit bei Force India schielt. Der ehemalige Toro-Rosso-Pilot wartet seit Tagen auf den entscheidenden Anruf: "Die Ungewissheit darf dich nicht aus der Ruhe bringen. Es nützt nichts, wenn du ein Team bestürmst", wird er vom 'Blick' zitiert. Einer teaminternen Quelle zufolge soll Buemi aber nur sehr geringe Chancen beim Rennstall von Vijay Mallya besitzen.

ANZEIGE

Anders sieht das bei Adrian Sutil (29) aus: Zwar wartet der Deutsche ebenfalls noch auf eine Antwort, doch die Wahrscheinlichkeit auf seine Rückkehr zum Team liegt deutlich höher. Gerüchten, Sutil würde durch seine Verurteilung nach der Schanghai-Affäre kein Visum für die drei Rennen in China, Kanada und den USA erhalten, erteilt sein Management eine deutliche Absage.

Wahrscheinlich fällt die Entscheidung bei Force India somit zwischen Sutil und dem Testfahrer Jules Bianchi (23). Jaime Alguersuari (22), der monatelang beteuerte, einen Platz sicher zu haben, ist hingegen wohl aus dem Rennen, könnte für 2013 aber bei BMW in der DTM andocken. Die finale Entscheidung will er im Januar bekannt geben.

Witali Petrow
Witali Petrow möchte auch 2013 beim Caterham-Team bleiben
© xpb.cc

Etwas ruhiger geht es im Kampf um das Cockpit bei Caterham zu. Derzeit gelten Witali Petrow und Bruno Senna aufgrund ihrer Sponsorenmitgift als Favoriten bei den Grün-Gelben. Auch Testfahrer Giedo van der Garde spekuliert seit Jahren auf einen Platz im Team, wurde bisher aber immer mit der GP2 vertröstet. Er soll, genau wie der bisherige Pilot Heikki Kovalainen, nur eine Außenseiterrolle spielen.

Doch eines haben alle aufgezählten Fahrer gemeinsam: Für sie wird die Weihnachtszeit eine Zeit des Wartens und Bangens, außer ein Team entschließt sich doch noch kurzfristig, einem Fahrer ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk zu machen.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben