Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Tickets für den Formula One Paddock Club - hier ordern!
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Facebook
Google+
Die aktuelle Umfrage

Nach Niki Laudas Rücktritt: Wer soll neuer RTL-Experte werden?

Gerhard Berger
Timo Glock
Alex Hofmann
Nico Rosberg
ein anderer
Sie sind hier: Home > Formel 1 > Newsübersicht > News

De Villota erneut operiert

Die schwer verunglückte Marussia-Testpilotin Maria de Villota hat die kritischere von zwei Operationen überstanden - Ihr Vater informiert über ihren Zustand

Maria de Villota
Die ehemalige Marussia-Testfahrerin Maria de Villota macht weiter Fortschritte
© xpbimages.com

(Motorsport-Total.com) - Die im Juli bei einem Testunfall schwer verunglückte Ex-Marussia-Testfahrerin Maria de Villota hat eine weitere Operation am Kopf gut überstanden. Es war der erste von zwei chirurgischen Eingriffen, die sie nach ihrem ersten öffentlichen Auftritt im Oktober über sich ergehen lassen musste.

Die Spanierin, die beim Crash in die Laderampe eines Teamtransporters gekracht war, dabei ein Auge verlor und einen Schädelbruch erlitt, wurde im La-Paz-Krankenhaus von Madrid vergangene Woche über sieben Stunden lang operiert.

Ziel waren Rekonstruktionen im Bereich des Schädels und der Augen - dabei wurden ihr weitere Metallplatten eingesetzt. Laut den Ärzten verlief die Operation erfolgreich. De Villota konnte am heutigen Mittwoch die Klinik verlassen und wird nun ihre Rehabilitation fortsetzen, bevor eine weitere, laut Einschätzung der Ärzte weniger kritische Operation bevorsteht.

ANZEIGE

Ihr Vater Emilio de Villota meint, dass es seiner Tochter gutgehe und sie weiter auf dem Weg der Besserung sei: "Maria muss nun wieder ihren Rehabilitationsprozess starten, aber sie hat immer noch diese wichtige Stärke, die wir von ihr gewohnt sind - ihr Zustand verbessert sich ständig." Laut ihrem Vater ist auch ihr Motorsportinteresse ungebrochen: "Wir konnten dieser Tage mit ihr sprechen. Sie hat sogar das letzte Rennen der Saison verfolgt."

Artikeloptionen
Artikel bewerten