Aktuelles Top-Video

Nico Rosberg nach Platz vier in Ungarn

Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Die aktuelle Umfrage

Was halten Sie von Lewis Hamiltons Ignorieren der Teamorder in Budapest?

Er hätte Nico Rosberg auf jeden Fall vorbei lassen sollen, Teamorder geht immer vor
Er hat alles richtig gemacht, schließlich hat er Punkte aufzuholen
Wenn Rosberg näher ran gekommen wäre, hätte er ihn nicht aufhalten dürfen
Formel-1-Datenbank

Die "Königsklasse" seit 1950

In unserer ausführlichen Formel-1-Datenbank finden Sie Ergebnisse, alle Fahrer und Teams seit 1950 und unzählige Statistiken!
Zur Formel-1-Datenbank
Aktuelle Top-Formel-1-Videos
Formel-1-Quiz
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Sie sind hier: Home > Formel 1 > Newsübersicht > News

Porsche in die Formel 1? "Reine Spekulation"

"Keine Ambitionen bezüglich der Formel 1": Porsche konzentriert sich derzeit vollkommen auf den Einstieg in die Langstrecken-WM und nur darauf

Porsche-Zeichen
Das Porsche-Logo wird schon bald in der WEC zu sehen sein - nicht in der Formel 1
© Porsche

(Motorsport-Total.com/SID) - Sportwagenhersteller Porsche arbeitet angeblich an einem baldigen Einstieg in die Formel 1. Das berichtet am Mittwoch der 'Kölner Express'. Demnach sollen die Stuttgarter den Start bei der Langstrecken-WM ab 2014 als Vorlauf zur Rückkehr in die Königsklasse nutzen, die dann für 2016 geplant ist.

Porsche wollte diese Gerüchte auf Anfrage des Sport-Informations-Dienstes (SID) nicht bestätigen. "Das ist reine Spekulation, wir haben derzeit keine Ambitionen bezüglich der Formel 1", sagt Porsche-Sprecher Oliver Hilger. "An unserer Intention, Le Mans und die Sportwagen-WM zu fahren, hat sich nichts geändert. Dafür rüsten wir uns derzeit."

ANZEIGE

Dass Porsche zuletzt Fachkräfte aus der Formel 1 eingestellt hat, sei nicht als Hinweis auf Comeback-Pläne zu werten. "Für unsere sportlichen Pläne brauchen wir neues Personal aus dem Spitzen-Motorsport. Wenn man gute Leute braucht, muss man sich da natürlich auch in der Formel 1 umschauen", sagt Hilger.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben