ANZEIGE 
Zum Google Play Store Zum Apple Store Zur Informationsseite über die App Holen Sie sich Motorsport Master für iOS oder Android!
Aktuelles Top-Video

Eddie Irvine: Lieber Nordschleife als Kasachstan!

Formel-1-Newsticker
Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Motorsport-Total Business-Club
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Facebook
Google+
Tickets für den Formula One Paddock Club - hier ordern!
Die aktuelle Umfrage

Wo würden Sie die Formel 1 2018 am liebsten live verfolgen?

ARD/ZDF
Eurosport
RTL
ServusTV
Sky
sport1
online auf motorsport.tv
auf einem anderen Sender
Sie sind hier: Home > Formel 1 > Newsübersicht > News

"Fußballer" Schumacher nach Foulspiel verletzt

Beim Fußballspielen sucht Michael Schumacher regelmäßig einen Ausgleich zur Formel 1, doch nun verletzte sich der Mercedes-Pilot beim Kicken

Michael Schumacher
Michael Schumacher bezhalte seine Fußballleidenschaft mit einem lädierten Bein
© xpb.cc

(Motorsport-Total.com) - Fußballspielen steht vor allem bei deutschen Formel-1-Fahrern hoch im Kurs. So ist Sebastian Vettel bei Benefizspielen der Fahrermannschaft regelmäßig mit von der Partie, Nico Rosberg sieht man sogar im Fahrerlager immer wieder kicken. Auch sein Teamkollege Michael Schumacher gehört zu den eifrigsten Fußballern im Fahrerfeld. Doch nun wurde ihm sein zweitliebster Sport zum Verhängnis.

Denn Schumacher traf mit einem aufgeschlagenen linken Knie und einem lädierten Schienbein in Indien ein. Doch nicht eigenes Ungeschick, sondern eine rüde Attacke eines Mitspielers war dafür verantwortlich. "Das hat wohl jeder schon mal erlebt, der Fußball gespielt hat. Ich bin halt gefoult worden", erklärt Schumacher gegenüber der 'Bild'.

ANZEIGE

Während seine Fahrerkollegen Fußball nur als Hobby oder Aufwärmprogramm spielen, legte Schumacher in der Vergangenheit größeren Ehrgeiz an den Tag. So spielte er in seiner Schweizer Wahlheimat lange in der zweiten Mannschaft des FC Echichens und nahm mit seinem Team am Ligabetrieb teil.

Bisher blieb seine Fußballleidenschaft noch ohne Folgen, doch kurz vor dem Ende seiner Formel-1-Karriere verließ Schumacher nun auch auf dem Rasen das Glück. Der 43-Jährige geht aber davon aus, dass ihn die Verletzung in Rennen nicht behindern wird. "Wenn ich im Rennen einen Verband brauche, werde ich einen tragen", so Schumacher.

Artikeloptionen
Artikel bewerten