Aktuelles Top-Video

Ein Drink mit Eddie Irvine (Folge #4)

Aktuelle Bildergalerien
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Das könnte Sie auch interessieren
ANZEIGE
ANZEIGE
Motorsport-Total.com-Agentur

Content von Motorsport-Total.com

Seit 1997 vertrauen zahlreiche Unternehmen auf die Inhalte (News, Fotos, Datenbanken, etc.) der Motorsport-Total.com-Agentur. Wann dürfen wir Sie als Kunden begrüßen?

Referenzkunden:
· arcor.de
· auto, motor und sport
· Bild.de
· GMX.de
· msn.de
· sueddeutsche.de
· stern.de
· T-Online.de
· Web.de
· Eurosport Yahoo!
· u.v.m.
Mehr Informationen
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Formel-1-Quiz
Die aktuelle Umfrage

Was würden Sie Nico Rosberg raten: Bei Mercedes bleiben oder Lewis Hamilton aus dem Weg gehen und das Team wechseln?

Bei Mercedes bleiben
Das Team wechseln
Sie sind hier: Home > Formel 1 > Newsübersicht > News

Massa: Tourenwagenrennen in Interlagos

Der Ferrari-Pilot nimmt an einem Markenpokal in Brasilien teil und qualifiziert sich als Trainingsschnellster vor erfahrenen Kollegen

Felipe Massa
Felipe Massa fährt an diesem Wochenende einen frontgetrieben Kleinwagen
© xpbimages.com

(Motorsport-Total.com) - Die Formel 1 steckt immer noch in der Sommerpause. Die Piloten und deren Teams nutzen die Unterbrechung, um Kraft für den zweiten Teil der Saison zu tanken oder wie im Fall von Felipe Massa, sich in ihrer Heimat mit Anderen zu messen. Der Brasilianer nimmt an diesem Wochenende an einem Lauf der Copa Fiat, einem Markenpokal mit Fiat-Kleinwagen teil.

"Hier wurde tolle Arbeit geleistet. Das Auto hat sich stark verbessert. Es ist stabiler und einfacher zu fahren. Diese Charakteristik hilft Fahrern wie mir, die von einem Monoposto kommen", lobt Massa, der in beiden Freien Trainings am Samstag Schnellster war. Die Autos haben in dieser Saison neue Motoren, Aufhängungen und eine überarbeitete Aerodynamik erhalten.

ANZEIGE

Mit einer Zeit von 1:51.411 Minuten war Massa mehr als acht Zehntelsekunden schneller als seine restlichen Verfolger. "Ich hatte heute einen Satz Reifen mehr, war aber überrascht, schneller als die richtig guten und erfahrenen Piloten zu sein, wie Christian Fittipaldi, Daca Bueno und Andre Bragantini, die in der Meisterschaft führen", schildert der Gaststarter, der sich auf das heutige Rennen freut.

Artikeloptionen
Artikel bewerten