Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Die aktuelle Umfrage

Wer wird Formel-1-Weltmeister 2014?

Lewis Hamilton
Nico Rosberg
Jobs bei Motorsport-Total.com
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir

Motorsport-Redakteure (m/w)

>> Jetzt bewerben!
Aktuelle Top-Formel-1-Videos
Formel-1-Quiz
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com

Williams: Senna stark - Maldonado wieder bestraft

Während Bruno Senna nach einem starken Rennen mit Punkten belohnt wurde, kassierte Pastor Maldonado wieder einmal eine Strafe

Bruno Senna, Jenson Button
Bruno Senna hielt auch Jenson Button zeitweise im Schach
© xpbimages.com

(Motorsport-Total.com) - Bruno Senna zeigte auf dem Hungaroring das bereits seit langer Zeit sehnlichst erwartete starke Rennen. Der Brasilianer sicherte sich auf der siebten Position wertvolle WM-Punkte. Williams-Teamkollege Pastor Maldonado war nach Ansicht der Rennleitung bei einem Überholmanöver wieder einmal zu optimistisch und wurde für die Berührung des Gegners mit einer Durchfahrstrafe bestraft. Am Ende belegte der Venezolaner Position 13.

"Das war heute ein schönes Rennen", so Senna. "Wir haben sehr hart an der Strategie gearbeitet, damit diese aufgeht, denn besonders die Streckenbedingungen und das Wetter waren völlig anders, als wir dies erwartet hatten. Ich bin aus diesem Grund mit dem Team zufrieden und hoffe, dass wir diesen Schwung mitnehmen können."

ANZEIGE

"Ich hatte eine Menge Zweikämpfe, und es war schwierig, die Reifen am Leben zu halten, da die Temperaturen so hoch waren. Aber es ist gut, auf dem neunten Rang gestartet und auf der siebten Position ins Ziel gekommen zu sein. Ich denke, dass dies für uns ein Wendepunkt ist."

"Das Rennen war gut, es war ein Wochenende, das Spaß gemacht hat, das Team ist glücklich und die Pause ist nun willkommen, denn dies wird eine Möglichkeit darstellen, sich zu erholen, bevor wir im zweiten Teil der Saison wieder Druck machen können."

"Das war heute ein schwieriges Rennen", so Maldonado. "Ich hatte einen schlechten Start und verlor eine Menge Positionen, was unser Rennen von Anfang an behindert hat. Es war schwierig, im Verkehr ein gutes Tempo einzuschlagen, und dann gab es auch noch eine Durchfahrstrafe."

"Als ich gegen di Resta fuhr, war ich am Limit. Ich blockierte die Bremsen und verlor etwas Haftung, aber ich befand mich innen in der Kurve, es gab aus diesem Grund eine leichte Berührung."

"Heute mussten wir uns auf das Management der Reifen konzentrieren, und wir haben für die Zukunft eine Menge Informationen gesammelt. Wir waren nicht so konkurrenzfähig, wie wir das auch schonmal waren. Aber nun müssen wir hart arbeiten, um uns nach der Sommerpause auf den zweiten Teil der Saison zu konzentrieren."

"Ich bin froh für Bruno, der ein exzellentes Rennen hatte", lobt Chefingenieur Mark Gillan. "Die sechs Punkte sind für das Team vor der August-Pause ein sehr willkommener Motivationsschub."

"Pastor hatte einen schwachen Start, was sein Rennen beeinträchtigte. Er machte anschließend viel Druck und fuhr ein gutes Tempo, aber er erhielt für das Überholmanöver an di Resta eine Durchfahrstrafe. Ich möchte mich bei der Boxenmannschaft bedanken, welche heute sehr gut gearbeitet hat und unseren schnellsten Stopp aller Zeiten gezeigt hat."

"Bruno hat das gesamte Wochenende stark ausgesehen", ist Laurent Debout von Renault aufgefallen. "Es ist gut, dass dies heute mit ein paar Punkten belohnt wurde. In Bezug auf den Motor hatten wir ein positives Wochenende, diesen Schwung wollen wir über den Sommer mitnehmen, wenn wir direkt auf Strecken zurückkehren, auf denen Leistung direkt belohnt wird."

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben