Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Die aktuelle Umfrage

Was sagen Sie zum Funkverbot in der Formel 1?

Gut so, hat die FIA genau richtig gemacht!
Warum nicht gleich den Boxenfunk ganz abschaffen?
Man hätte es lassen sollen, wie es war...
Formel-1-Datenbank

Die "Königsklasse" seit 1950

In unserer ausführlichen Formel-1-Datenbank finden Sie Ergebnisse, alle Fahrer und Teams seit 1950 und unzählige Statistiken!
Zur Formel-1-Datenbank
Aktuelle Top-Formel-1-Videos
Formel-1-Quiz
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com

Red Bull: Charity-Aktion in doppelter Hinsicht erfolgreich

Die Red-Bull-Fotoaktion "Faces For Charity" in Silverstone war ein voller Erfolg - Eine Million Euro für den guten Zweck - Webber fährt Sonderlackierung zum Sieg

Red Bull Faces for Charity
In Silverstone zierten 25.000 Fotos die beiden Red-Bull-Boliden
© Red Bull

(Motorsport-Total.com) - Für Red Bull war der Grand Prix von Großbritannien nicht nur sportlich dank der Plätze eins (Mark Webber) und drei (Sebastian Vettel) ein voller Erfolg. Auch die Aktion "Faces for Charity" erwies sich als überaus wirksam. Aus den Einsendern der 25.000 Fotos, die zum Zweck der Rückenmarksstiftung "Wings For Life" auf den beiden RB8 von Webber und Vettel platziert wurden, stach Hazel Warner heraus. Sie wurde per Los als Gewinnerin der Fotoaktion ermittelt und war in Silverstone Gast des Teams.

"Es war spitzenmäßig", fasst Warner ihre Erfahrungen vor Ort zusammen. "Als Außenstehender vor dem Fernseher macht man sich überhaupt keinen Begriff davon, wie viel Arbeit innerhalb eines Teams für ein erfolgreiches Wochenende investiert wird." Angesprochen auf die spezielle Lackierung der beiden Red-Bull-Boliden, die unter anderem ihr eigenes Konterfei beinhaltete, sagt die Gewinnerin: "Es sah besser aus als erwartet. Die Fotos waren alle unglaublich scharf und bestachen durch leuchtende Farben."

ANZEIGE

Insgesamt wurde der "Wings For Life"-Stiftung durch die Fotoaktion ein Betrag in Höhe von einer Million Euro zur Verfügung gestellt.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben