Aktuelles Top-Video

Budapest: virtuelle Runde mit Lewis Hamilton

Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Die aktuelle Umfrage

Wie ist Ihr erster Eindruck von den 18-Zoll-Rädern?

Optisch gefallen sie mir deutlich besser als die aktuellen 13-Zoll-Räder
Nicht übel, aber bringen sie auch etwas?
Die 18-Zoll-Räder passen nicht zur Formel 1
Formel-1-Datenbank

Die "Königsklasse" seit 1950

In unserer ausführlichen Formel-1-Datenbank finden Sie Ergebnisse, alle Fahrer und Teams seit 1950 und unzählige Statistiken!
Zur Formel-1-Datenbank
Aktuelle Top-Formel-1-Videos
Formel-1-Quiz
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Sie sind hier: Home > Formel 1 > Newsübersicht > News

Chilton & Haryanto testen für Marussia

Marussia schickt beim Young-Driver-Test in Silverstone die beiden GP2-Piloten Max Chilton und Rio Haryanto auf die Strecke

Max Chilton, Rio Haryanto
Max Chilton und Rio Haryanto sind in der GP2-Serie Teamkollegen
© xpbimages.com

(Motorsport-Total.com) - Max Chilton und Rio Haryanto greifen am Donnerstag und Freitag dieser Woche beim Young-Driver-Test in Silverstone ins Lenkrad des Marussia-Cosworth MR01. Beide bestreiten die Saison 2012 im GP2-Team Carlin, das von Marussia unterstützt wird.

Chilton saß beim Young-Driver-Test in Abu Dhabi im November 2011 erstmals im Formel-1-Auto, damals für Force India. "Ich freue mich sehr auf den Young-Driver-Test im Formel-1-Team von Marussia", sagt der 21-jährige Brite. "Mit einem weiteren Jahr GP2-Erfahrung fühle ich mich nun deutlich besser vorbereitet als bei einem ersten Auftritt im Formel-1-Cockpit für Force India im Jahr 2011. Ich bin fest entschlossen, meine Fortschritte als Fahrer unter Beweis zu stellen." In der GP2-Gesamtwertung hält Chilton aktuell den fünften Rang.

ANZEIGE

Haryanto saß bereits beim Young-Driver-Test in Abu Dhabi 2010 für Marussia im Cockpit. Der Indonesier sieht sich angesichts seiner Erfahrungen in der GP3 und GP2 bereits als Teil der Marussia-Familie. "Für dieses Team drehte ich in Abu Dhabi 2010 meine ersten Runden am Steuer eines Formel-1-Boliden."

"Diesmal fühle ich mich sowohl technisch als auch körperlich deutlich fitter. Angesichts der wenigen Testmöglichkeiten in der Formel 1 ist für einen jungen Fahrer jeder Tag kostbar. Ich freue mich auf die Erfahrung, die mich meinem Traum, Indonesiens erster Formel-1-Pilot zu werden, ein Stück näher bringt." In der GP2-Gesamtwertung belegt Haryanto derzeit Rang 15.

Die beiden GP2-Piloten werden sich an beiden Silverstone-Tagen jeweils am Steuer des MR01 abwechseln. Am Donnerstag macht Chilton den Anfang und übergibt für Nachmittag an Haryanto. Am Freitag beginnt der Indonesier und räumt das Cockpit zu Mittag für den Briten.

"Wir freuen uns, Max und Rio die Möglichkeit geben zu können, weitere Formel-1-Erfahrung zu sammeln", lässt Marussia-Teamchef John Booth verlauten. "Von ihren Leistungen in der GP2-Serie sind wir beeindruckt. Beide Piloten werden in Silverstone am Basis-Setup arbeiten und zudem die Pirelli-Reifen der 2012er-Generation kennenlernen."

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben