Aktuelles Top-Video

Inside Grand Prix Austin -Teil 1

Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Die aktuelle Umfrage

Wer wird Formel-1-Weltmeister 2014?

Lewis Hamilton
Nico Rosberg
Jobs bei Motorsport-Total.com
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir

Motorsport-Redakteure (m/w)

>> Jetzt bewerben!
Aktuelle Top-Formel-1-Videos
Best of Social Media
Formel-1-Quiz
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Sie sind hier: Home > Formel 1 > Newsübersicht > News

Perez: Lob von Ferrari

Luca Baldisserri lobt Sauber-Pilot und Ferrari-Zögling Sergio Perez für dessen abgeklärte Fahrt auf Platz drei in Montreal: Kontrollierte Aggressivität

Sergio Perez
Sergio Perez erhält für seine Leistung in Montreal Lob von allen Seiten
© xpbimages.com

(Motorsport-Total.com) - Sergio Perez fuhr am vergangenen Wochenende mit dem Sauber zum zweiten Mal in diesem Jahr aufs Podium. War Platz zwei beim Grand Prix von Malaysia im März nicht zuletzt den Wetterbedingungen zu verdanken, glänzte der Mexikaner in Kanada auf staubtrockener Strecke mit einer abgeklärten Fahrt vom 15. Startplatz bis auf Rang drei.

Dass der diesjährige Sauber C31 ein klasse Auto ist, ist längst auch der Konkurrenz aufgefallen. Eine Garantie für Podestplätze ist der Wagen jedoch nicht. Der lange Zeit hoch eingeschätzte Kamui Kobayashi hat an den Darbietungen seines Teamkollegen Perez inzwischen mehr und mehr zu knabbern und hat selbst einen fünften Platz aus Barcelona als bestes Saisonergebnis zu Buche stehen.

ANZEIGE

Mit seiner Leistung in Montreal hat Perez nicht nur Teamchef Peter Sauber überzeugt. Auch bei Ferrari zeigt man sich von der jüngsten Vorstellung des Zöglings aus dem eigenen Nachwuchsförderprogramm angetan. "Sergio zeigte nicht nur ein hervorragendes Tempo. Er teilte sich sein Rennen auch sehr gut ein und blieb 50 Runden lang mit einem Reifensatz draußen", lobt Luca Baldisserri, Vorsitzender der Ferrari-Driver-Academy.

Der in Kanada an den Tag gelegte schonende Umgang mit den Reifen zeichnete Perez nicht immer aus. "Nach Monaco haben wir mit Sergio das Gespräch gesucht. Wir wollten wissen, warum seine Ergebnisse nach Malaysia nicht mehr den Erwartungen entsprachen", sagt Baldisserri mit Blick auf die vier punktelosen Rennen des Sauber-Piloten in China, Bahrain, Spanien und Monaco.

Das Ergebnis: "Perez verfügt ohne Zweifel über viel Talent, aber er steht sich mit einer zu aggressiven Fahrweise oft selbst im Weg", urteilt Baldisserri und fügt hinzu: "Gerade in der Formel 1 führt so etwas nicht zum Ergebnis. Sein Rennen in Montreal war die richtige Antwort."

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben