Aktuelles Top-Video

Inside Grand Prix Suzuka - Teil 1

Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Die aktuelle Umfrage

Was sagen Sie zum Funkverbot in der Formel 1?

Gut so, hat die FIA genau richtig gemacht!
Warum nicht gleich den Boxenfunk ganz abschaffen?
Man hätte es lassen sollen, wie es war...
Formel-1-Datenbank

Die "Königsklasse" seit 1950

In unserer ausführlichen Formel-1-Datenbank finden Sie Ergebnisse, alle Fahrer und Teams seit 1950 und unzählige Statistiken!
Zur Formel-1-Datenbank
Aktuelle Top-Formel-1-Videos
Formel-1-Quiz
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com

Europa-Auftakt der Formel 1 im Sonnenschein

Unter der spanischen Sonne: Für den Europa-Auftakt der Formel 1 in Barcelona erwarten die Meteorologen ideale Wetterbedingungen

Sebastian Vettel
Sebastian Vettel freut sich über strahlenden Sonnenschein in Barcelona
© xpbimages.com

(Motorsport-Total.com) - Sollte es bis Sonntag nicht noch zu einem unerwarteten Wetterumschwung kommen, dann wird der Europa-Auftakt der Formel 1 auf dem Circuit de Catalunya in Montmelo nördlich von Barcelona bei sonnigen Bedingungen stattfinden. Darauf deuten zumindest alle derzeitigen meteorologischen Prognosen hin.

Für den Sonntagnachmittag sind leicht bewölkte Verhältnisse mit nur zehn Prozent Regenwahrscheinlichkeit und knapp über 20 Grad vorhergesagt. Das bedeutet im Vergleich zu Freitag und Samstag eine doch spürbare Abkühlung, denn während der Freien Trainings und des Qualifyings könnte es in und um Barcelona bis zu 27 Grad heiß werden. Die Regenwahrscheinlichkeit übersteigt zu keinem Zeitpunkt des Wochenendes zehn Prozent.

ANZEIGE

Gerade auf dem aerodynamisch anfälligen Circuit de Catalunya kann aber der Wind jederzeit eine Rolle spielen. Für Freitag und Samstag rechnen die Meteorologen mit bis zu 17 km/h starkem Südwind. Am Rennsonntag soll dieser dann drehen und mit bis zu 15 km/h aus Osten wehen.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben