Aktuelle Bildergalerien
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Best of Social Media
ANZEIGE
ANZEIGE
Motorsport-Marktplatz
Seat Leon 2.0 TFSI Cupra Ringtool KW V3
VB €14.980,00
Seat Leon 2.0 TFSI Cupra Ringtool KW V3 - EZ 08/2007, 97.500 KM, 3. Hand, Scheckheft gepflegt, Unfallfrei, Xenon, Navi große, Schiebedac[...]
Pit Lane
Formel-1-Datenbank

Die "Königsklasse" seit 1950

In unserer ausführlichen Formel-1-Datenbank finden Sie Ergebnisse, alle Fahrer und Teams seit 1950 und unzählige Statistiken!
Zur Formel-1-Datenbank
Die aktuelle Umfrage

Eddie Jordan fordert den Rücktritt Bernie Ecclestones. Glauben Sie auch, dass der Formel-1-Boss seinen Hut nehmen sollte?

Ja, Ecclestone kann sich nicht mehr durchsetzen.
Ja, mit 84 Jahren ist er einfach zu alt für diesen Job.
Nur, wenn ein geeigneter Nachfolger parat steht.
Nein, ohne Ecclestone zerbricht die Formel 1.
Ist mir egal, Ecclestone fungiert nur noch als Frühstücksdirektor.
Sie sind hier: Home > Formel 1 > Newsübersicht > News

Alguersuari vor erstem Testeinsatz für Pirelli

Ein halbes Jahr nach seinem letzten Grand Prix steigt Jaime Alguersuari kommende Woche in Jerez wieder für Pirelli in ein Formel-1-Cockpit

Jaime Alguersuari
Alguersuari wird in Jerez mit einem Renault R30 von 2010 testen
© xpb.cc

(Motorsport-Total.com) - Jaime Alguersuari wird in der kommenden Woche erstmals seiner neuen Tätigkeit nachgehen: Der Spanier wird in seinem Heimatland, genauer gesagt in Jerez, erstmals als offizieller Pirelli-Testfahrer in Erscheinung treten und vom 7. bis 9. Mai auf der ehemaligen Grand-Prix-Strecke testen. Dieser Test soll vor allem der Entwicklung der italienischen Pneus für die Saison 2013 dienen.

Alguersuari, der zwischen 2009 und 2011 insgesamt 46 Grands Prix bestritt, hatte nach der letztjährigen Saison sein Stammcockpit beim Red-Bull-Tochterteam Toro Rosso verloren und war anschließend bei keinem anderen Rennstall als Stammfahrer untergekommen. Aufgrund dessen freut sich der 22-Jährige nun umso mehr über seinen neuen Job als Entwicklungsfahrer.

ANZEIGE

"Keiner kann sich vorstellen, wie enthusiastisch ich momentan bin", freut sich der ehemalige britische Formel-3-Meister gegenüber 'Autosport'. "Ich zähle nur noch die verbleibenden Minuten bis ich wieder in einem der hochtechnisiertesten Rennwagen der Welt sitzen darf." Obwohl es noch gar nicht so lange her ist, dass Alguersuari in einem Formel-1-Auto saß - Ende November 2011 beim Großen Preis von Brasilien - vermisst der junge Mann aus Barcelona die Königsklasse bereits: "Ich hätte nie gedacht, dass ich die Formel 1 so vermissen würde. Ich danke Pirelli für ihr Vertrauen und werde mein Bestes geben."

"Ich danke Pirelli für ihr Vertrauen und werde mein Bestes geben."
Jaime Alguersuari

Alguersuari wird an den drei Testtagen in Südspanien am Steuer eines Renault R30 aus dem Jahre 2010 sitzen. Weitere Testfahrten sind dieses Jahr in Spa-Francorchamps, Monza und Barcelona geplant. Pirelli lud Vertreter aller Formel-1-Teams zum Test nach Jerez ein um sicherzustellen, dass kein Rennstall vom italienischen Reifenfabrikanten bevorzugt wird.

Artikeloptionen
Artikel bewerten