Aktuelles Top-Video

Die Formel 1 von A bis Z - Teil 3

Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Die aktuelle Umfrage

Kann Mercedes dieses Jahr alle 19 Rennen gewinnen?

Ja
Nein, aber die meisten
Nein, nicht einmal annähernd
Formel-1-Datenbank

Die "Königsklasse" seit 1950

In unserer ausführlichen Formel-1-Datenbank finden Sie Ergebnisse, alle Fahrer und Teams seit 1950 und unzählige Statistiken!
Zur Formel-1-Datenbank
Formel 1-Videos
Sortieren nach:
Die Formel 1 von A bis Z - Teil 5
Datum: 23.04.2014
(0)
Die Formel 1 von A bis Z - Teil 4
Datum: 22.04.2014
(0)
Die Formel 1 von A bis Z - Teil 3
Datum: 22.04.2014
(2)
Nico Rosberg nach dem China-GP
Datum: 21.04.2014
(8)
Weitere Formel 1-Videos
Formel-1-Quiz
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Sie sind hier: Home > Formel 1 > Newsübersicht > News

Hamilton doch beim Mugello-Test?

Nach dem frustrierenden Auftritt in Bahrain will Lewis Hamilton den McLaren-Problemen möglichst schnell auf den Grund gehen: Einsatz beim Test in Mugello?

Jenson Button, Lewis Hamilton
Reichlich Prbleme in Bahrain: Die McLaren-Piloten Button und Hamilton
© McLaren

(Motorsport-Total.com) - Nach drei guten Rennwochenenden zum Auftakt in die neue Formel-1-Saison erlebte McLaren im Grand Prix von Bahrain eine heftige Bauchlandung. Lewis Hamilton und Jenson Button konnten das Tempo aus den Freien Trainings und aus dem Qualifying am Sonntag nicht einmal ansatzweise bestätigen. Während Button seinen Wagen abstellen musste und leer ausging, holte Hamilton als Achter immerhin noch vier Punkte. Der Brite gab die WM-Führung an Rennsieger Sebastian Vettel ab und ist nun ratlos.

Dass McLaren so plötzlich nicht mehr konkurrenzfähig sein würde, hatte sich niemand im Lager des Teams aus Woking vorstellen können. In den kommenden drei Wochen bis zum ersten Europarennen in Barcelona ist Analyse und Entwicklung gefragt. "Diese Pause brauchen wir jetzt", wird Hamilton in der 'Times' zitiert. "Wir haben viel Arbeit vor uns. Es gibt keine schnelle Lösung. Wir müssen mit dem Wagen Fortschritte machen. Der Speed im Qualifying stimmt, aber der im Rennen stimmt nicht. Zumindest in Bahrain waren wir meilenweit weg."

ANZEIGE

Die plötzlichen Probleme des Teams, das auch nicht gerade perfekte Boxenstopps an den Tag legte, sollen behoben werden. Da kommt der Mugello-Test vor dem Europaauftakt zur perfekten Zeit. Für die Probefahrten hat McLaren Gary Paffet und Oliver Turvey nominiert. "Das könnte sich ändern", kündigt Hamilton an. "Ich muss wieder ins Auto. Ich muss wissen, warum die Reifen dermaßen abbauen. Wenn es etwas zum testen gibt, dann will ich das machen. Das möchte ich keinem anderen überlassen."

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben