Aktuelle Bildergalerien
Apps kostenlos zur Formel 1, MotoGP, DTM und Co. jetzt im App Store Android
ANZEIGE
ANZEIGE
Formel-1-Quiz
Newscooperation

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!
Zur Konfiguration
Besucher wirbt Besucher

Empfehlen Sie uns weiter!

Sie haben Gefallen an Motorsport-Total.com gefunden? Dann empfehlen Sie uns doch Ihren Freunden und Bekannten weiter oder verlinken Sie auf uns!
Seite weiterempfehlen
Logos und Banner
Mobiles Portal

Motorsport gibt es auch mobil!

Im mobilen Portal von Motorsport-Total.com finden Sie kostenlos (zzgl. Nutzungsgebühr für mobiles Internet Ihres Providers) aktuelle News, Bildergalerien, Ergebnisse und Hintergrundinformationen zur Formel 1, DTM und zum Motorrad-Sport.
Kostenlos: Link zum Portal per SMS
Im Handy-Simulator anschauen
Die aktuelle Umfrage

Mit welchem Chef soll die Formel 1 in die Saison 2015 gehen?

Gerhard Berger
Flavio Briatore
Bernie Ecclestone
Christian Horner
Justin King
Niki Lauda
Luca di Montezemolo
Paul Walsh
Sacha Woodward-Hill
eine andere Person

Domenicali: Bahrain als Ende der Talfahrt?

Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali sehnt eine Trendwende herbei und gibt eine Durchhalteparole aus, die da lautet: "Kopf hoch und hart arbeiten"

Stefano Domenicali (Teamchef)
Stefano Domenicali blickt zuversichtlich nach vorn und hofft auf Besserung
© xpbimages.com

(Motorsport-Total.com) - Die WM-Situation in der Formel 1 täuscht darüber hinweg, wie es 2012 um Ferrari bestellt ist. Dank seines überraschenden Sieges in Malaysia rangiert Fernando Alonso zwar derzeit auf dem dritten Tabellenrang, doch eigentlich präsentiert sich sein Team derzeit noch nicht in Wunschform. Das weiß auch Stefano Domenicali, der den Großen Preis von Bahrain einfach nur gut hinter sich bringen will.

Mit dem Beginn der Europasaison soll dann auch bei Ferrari ein Aufschwung Einzug halten. Doch erst einmal gilt es, in Bahrain erneut Schadensbegrenzung zu betreiben. "Für uns wird das hoffentlich der letzte Grand Prix eines schwierigen Saisonstarts. Doch so ist es nun einmal", sagt Domenicali am Bahrain International Circuit. "Für uns geht es darum, unser Paket auf der Strecke zu maximieren."

ANZEIGE

"Wir müssen die Reifen verstehen und uns gut auf das Rennen vorbereiten. Das wird entscheidend sein. Derzeit kann es nur unser Ziel sein, die maximal möglichen Punkte einzufahren. Das ist unser einziges Ziel. Dass wir aktuell WM-Dritter sind, bedeutet sehr viel. Es bedeutet, dass wir konzentriert bleiben müssen. Leider ist es sehr schmerzhaft für uns, aber so ist es halt. Kopf hoch und hart arbeiten."

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben