Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Die aktuelle Umfrage

Was sagen Sie zum Funkverbot in der Formel 1?

Gut so, hat die FIA genau richtig gemacht!
Warum nicht gleich den Boxenfunk ganz abschaffen?
Man hätte es lassen sollen, wie es war...
Formel-1-Datenbank

Die "Königsklasse" seit 1950

In unserer ausführlichen Formel-1-Datenbank finden Sie Ergebnisse, alle Fahrer und Teams seit 1950 und unzählige Statistiken!
Zur Formel-1-Datenbank
Aktuelle Top-Formel-1-Videos
Formel-1-Quiz
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Sie sind hier: Home > Formel 1 > Newsübersicht > Interviews

Hamilton: "Vettel hatte zusätzliche Teamkollegen"

Lewis Hamilton ist der Ansicht, dass Vettels Sieg durch die Motorenpartnerschaft mit Renault ermöglicht wurde - 2011 will er zurückschlagen

Lewis Hamilton
Lewis Hamiltons Siegchancen wurden in Abu Dhabi von Kubica zunichte gemacht
© xpb.cc

(Motorsport-Total.com) - Für McLaren-Star Lewis Hamilton hielt sich die Enttäuschung in Abu Dhabi in Grenzen, da seine Titelchancen schon vor dem Titelfinale auf ein Minimum geschrumpft waren. Dennoch erlebte er ähnlich wie Fernando Alonso das Trauma, über weite Strecken des Rennens hinter einem Renault festzustecken und somit nicht nach Lust und Laune Gas geben zu können. Im Interview gratuliert der Weltmeister 2008 Sebastian Vettel und Red Bull zum Titel und erklärt, dass seine Fehlerserie 2010 nicht die Ursache für die Niederlage im WM-Kampf ist.

Frage: "Lewis, du warst die gesamte Saison lang im Titelrennen, doch am Ende hat jemand anderer gewonnen. Wie fühlst du dich?
Lewis Hamilton: "Ich bin glücklich und erleichtert, dass es vorbei ist. Wir haben unser bestes probiert, vor allem am Ende. Jenson und ich haben die Saison am Höhepunkt beendet, indem wir den zweiten Platz in der Konstrukteurs-WM absicherten, also können wir zufrieden nach Hause fahren. Natürlich hätte ich gerne eine bessere Saison gehabt und hätte auch gerne während der gesamten Saison das schnellste Auto gehabt."

ANZEIGE

"Doch die Mannschaft pushte immer wirklich hart und gab nie auf, deshalb bin ich sehr stolz auf sie. Ich freue mich schon auf nächstes Jahr und ich hoffe, dass unser Auto dann noch besser sein wird und wir vom ersten Rennen an mit den Jungs kämpfen können."

Frage: "Der zweite Platz war ein versöhnlicher Saisonausklang, doch hättest du es mit Sebastian Vettel aufnehmen können?"
Hamilton: "Also - zu Beginn des Rennens waren wir gleich schnell, vor allem im ersten Stint. Doch dann half ihnen Renault etwas und es war unmöglich zu überholen. Das ist der Vorteil, wenn man ein paar 'zusätzliche' Teamkollegen hat."

Frage: "Bist du der Meinung, dass Robert Kubica die WM entschieden hat?"
Hamilton: "Das spielt jetzt keine Rolle mehr. Ich weiß nur, dass ich nicht an ihm vorbeikam und dadurch Sebastian nicht attackieren konnte. Erst als sie stoppten, konnte ich etwas näher kommen, doch dann war es zu spät. Das ist jetzt Geschichte. Wir blicken bereits in Richtung nächster Saison, davor kommt noch die Winterpause und Weihnachten."

Frage: "Gab es rückblickend einen Moment in dieser Saison, der dir die Weltmeisterschaft gekostet hat?"
Hamilton: "Nein, nicht wirklich. Wir haben nur das Tempo vielleicht etwas zu spät erhöht."

Frage: "Jeder dürfte zustimmen, dass der Red Bull während der gesamten Saison das schnellste Auto war. Bist du überrascht, dass sie bis zum vorletzten Rennen brauchten, um den Konstrukteurs-Titel zu holen und erst im letzten Rennen Fahrer-Weltmeister wurden?"
Hamilton: "Ich denke, dass jeder überrascht war, denn sie hatten während der gesamten Saison das schnellste Auto."

Frage: "Vettel hat dich als jüngster Weltmeister der Geschichte abgelöst. Eine Enttäuschung?"
Hamilton: "Überhaupt nicht. Es zeigt einfach, dass junge Leute die Cockpits übernehmen. Sebastian hat die Führung im Team übernommen und leistete phänomenale Arbeit. Er behielt einen kühlen Kopf, also hat er den Titel verdient."

Frage: "Bis Bahrain sind es noch 15 Wochen. Freut dich das oder macht es dir eher Sorgen?"
Hamilton: "Sind es wirklich nur 15 Wochen? Wow. Das ist wirklich nicht mehr weit weg!"

Frage: "Es ist auch nicht so lange her, dass du deinen ersten WM-Titel gewonnen hast."
Hamilton: "Zuerst möchte ich Sebastian und Red Bull gratulieren, sie haben fantastische Arbeit geleistet. Sie hatten während der gesamten Saison das schnellste Auto. Sie holten die Konstrukteurs-WM und sind auch in der Fahrer-WM ganz oben. Letzten Endes hat das schnellste Team gewonnen und wir werden versuchen, nächstes Jahr besser zu arbeiten."

Frage: "Wird McLaren nächstes Jahr wieder ganz oben anfangen?"
Hamilton: "Das ist mit Sicherheit der Plan. Es wird hart, doch wir wollen das Blatt wenden gegen Red Bull, das ist klar."

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben