ANZEIGE 
Zum Google Play Store Zum Apple Store Zur Informationsseite über die App Holen Sie sich Motorsport Master für iOS oder Android!
Aktuelles Top-Video

Eddie Irvine: Lieber Nordschleife als Kasachstan!

Formel-1-Newsticker
Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE 
 
ANZEIGE
 
 
Motorsport-Total.com @Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News erhalten Sie vorab über unseren Twitter-Channel @MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie in unseren Twitter-Channels. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Alle Twitter-Channels
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
ANZEIGE
Die aktuelle Umfrage

Wo würden Sie die Formel 1 2018 am liebsten live verfolgen?

ARD/ZDF
Eurosport
RTL
ServusTV
Sky
sport1
online auf motorsport.tv
auf einem anderen Sender
Sie sind hier: Home > Formel 1 > Newsübersicht > News

Glock will 2010 mit Toyota Weltmeister werden

Nach seinem zweiten Platz beim Grand Prix von Ungarn kündigt Timo Glock Großes an: "2010 will ich mit Toyota Weltmeister werden!"

Timo Glock
Da will Timo Glock bis spätestens 2010 hin: Ganz nach oben!
© xpb.cc

(Motorsport-Total.com) - Timo Glock ist eine Kämpfernatur: Als er Ende 2004 aus der Formel 1 flog und er nach Nordamerika in die ChampCar-Serie wechselte, traute ihm kaum jemand die Rückkehr in die Königsklasse zu, doch er und sein Manager Hans-Bernd Kamps haben ihren Traum nie aus den Augen verloren. Jetzt sind sie näher dran als je zuvor.

Denn beim Grand Prix von Ungarn zeigte der 26-Jährige erstmals sein ganzes Talent, ließ er seinen hoch eingeschätzten Teamkollegen Jarno Trulli alt aussehen und fuhr er als Zweiter auf das Podium. Wenn das Toyota-Team nicht beim ersten Boxenstopp ein Problem mit der Tankanlage gehabt hätte, dann wäre er wahrscheinlich sogar gegen Heikki Kovalainen gefahren - und der erbte bekanntlich durch den späten Motorschaden von Felipe Massa den Sieg.

ANZEIGE

Glock weiß jetzt aber, dass er es kann, und daher posaunte er via 'Bild.de' ein ehrgeiziges Ziel in die weite Welt hinaus: "Ich stehe zu meinem Wort: 2010 will ich mit Toyota Weltmeister werden", bestätigte er die von seinem Manager getätigte Ansage. "Ich bin dafür belächelt worden. Aber so bin ich: Ich stecke mir ehrgeizige Ziele. Ich hätte auch sagen können: Ich will den Titel erst 2015. Aber ist das dann Ehrgeiz? Ich finde nicht."

Der Deutsche ist jedoch nicht realitätsfern und weiß, dass er noch jede Menge Arbeit investieren muss, um auch nur an den WM-Titel denken zu können. Auch das Toyota-Team ist derzeit noch nicht so konkurrenzfähig wie Ferrari oder McLaren-Mercedes. Insofern will Glock seinem Ziel Schritt für Schritt näher kommen: "Bitte denken Sie jetzt nicht, dass wir bei Toyota ab jetzt regelmäßig auf Platz zwei oder das Podium fahren!"

Artikeloptionen
Artikel bewerten