ANZEIGE 
Zum Google Play Store Zum Apple Store Zur Informationsseite über die App Holen Sie sich Motorsport Master für iOS oder Android!
Aktuelles Top-Video

Pirelli zeigt die Reifen für 2018

GP Abu Dhabi
Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Formel-1-Newsletter

Formel-1-News in Ihr E-Mail-Fach!

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Jetzt Newsletter abonnieren
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Motorsport-Total.com @Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News erhalten Sie vorab über unseren Twitter-Channel @MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie in unseren Twitter-Channels. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Alle Twitter-Channels
Die aktuelle Umfrage

Wo würden Sie die Formel 1 2018 am liebsten live verfolgen?

ARD/ZDF
Eurosport
RTL
ServusTV
Sky
sport1
online auf motorsport.tv
auf einem anderen Sender
Sie sind hier: Home > Formel 1 > Newsübersicht > News

Abu Dhabi debütiert im Oktober 2009

Im kommenden Jahr wird eine weitere Strecke im arabischen Raum in den Formel-1-Kalender aufgenommen - Abu Dhabi

Nelson Piquet Jr.
Im Vorjahr nur Show, bald ein Grand Prix: Die Formel 1 in Abu Dhabi
© xpb.cc

(Motorsport-Total.com) - Bernie Ecclestone verfolgt nun schon seit einigen Jahren eine Expansionspolitik, welche der Formel 1 immer wieder neue Märkte erschließen soll. So lenkte Ecclestone Teams und Fahrer im vergangenen Jahrzehnt nach Malaysia, Bahrain, China und in die Türkei. In diesem Jahr tauchen Valencia und Singapur neu im Rennkalender auf - und weitere Rennen befinden sich in der Vorbereitungsphase. So auch die Strecke von Abu Dhabi.

Der erste Grand Prix soll dort im Oktober 2009 ausgetragen werden, wie 'Autosport' berichtete. Es ist aber offensichtlich noch nicht geklärt, ob es sich dabei um das Saisonfinale handeln wird. Unterdessen wird natürlich fleißig daran gearbeitet, dass alles bereit ist, wenn der Rennzirkus im kommenden Jahr seine Zelte in Abu Dhabi aufschlägt und auf der neuen Piste seine ersten Rennkilometer unter die Räder nimmt.

ANZEIGE

Verantwortlich für die Strecke zeichnen einmal mehr Hermann Tilke und sein Aachener Architekturbüro, die für das Ecclestone'sche Imperium schon so manchen Kurs prominent in Szene gesetzt haben. "Die Tilke-Gruppe hat von den Streckenbauarbeiten in der Vergangenheit viel gelernt und wird alle Erfahrungen in diesen Kurs einfließen lassen", versprach der britische Formel-1-Chef schon bei der Präsentation im Vorjahr.

Und Ecclestone erwartet freilich Rennsport vom Allerfeinsten. Zusätzlich zum Spektakel auf dem Rundkurs entsteht eine Ferrari-Erlebniswelt im Emirat Abu Dhabi, das obendrein auch noch als Sponsor der italienischen Scuderia in der Formel 1 vertreten ist. Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo hatte im November 2007 höchstpersönlich den Startschuss zum Bau des Themenparks gegeben, der, genau wie die Rennstrecke, auf Yas Island gebaut wird.

Artikeloptionen
Artikel bewerten