ANZEIGE 
Zum Google Play Store Zum Apple Store Zur Informationsseite über die App Holen Sie sich Motorsport Master für iOS oder Android!
Aktuelles Top-Video

Eddie Irvine: Lieber Nordschleife als Kasachstan!

Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Tickets für den Formula One Paddock Club - hier ordern!
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Aktuelle Top-Formel-1-Videos
Forum
Die aktuelle Umfrage

Wo würden Sie die Formel 1 2018 am liebsten live verfolgen?

ARD/ZDF
Eurosport
RTL
ServusTV
Sky
sport1
online auf motorsport.tv
auf einem anderen Sender

Senna-Neffe debütiert in der Formel BMW

Bruno Senna, der 21-jährige Neffe des verstorbenen Ayrton Senna, startet in der Formel BMW seine Formel-Karriere

Formel BMW
Im Formel BMW soll Senna Erfahrungen für den Aufstieg in die Formel 3 sammeln
© BMW AG

(Motorsport-Total.com) - Nach dem Tod von Ayrton Senna im Jahre 1994 haben die Mutter und der Großvater - Ayrtons Vater Milton da Silva - es dem kleinen Bruno untersagt, seiner Rennfahrerkarriere weiter nachzugehen. Zehn Jahre nach dem Tod des Brasilianers darf der Neffe seiner Karriere neuen Schwung verleihen.

Der heute 21-Jährige, der bis zum Alter von zehn Jahren Kart gefahren war und zuvor noch nie in einem Rennwagen Rennen bestritt, wird am 22. August auf dem 'Brands Hatch Indy Circuit' sein Debüt in der Formel BMW geben. Der Brasilianer geht für Carlin Motorsport an den Start, wo er bereits für einen möglichen Einsatz in der Formel-3-Meisterschaft getestet hat.

ANZEIGE

"Unser Ziel war es, Bruno für den Rennsport vorzubereiten und die Formel BMW ist die offensichtliche Wahl für ein Auto, das man für einen späteren Wechsel in die Formel 3 verwendet", so Teamchef Trevor Carlin. "Brunos Tests waren sehr gut und nun stellt er sich dem Wettbewerb mit den anderen. Nun muss sich seine Konkurrenzfähigkeit im Qualifying bewahrheiten. Er wird auch die Rennerfahrung erhalten, die er braucht, um kommende Saison erfolgreich mitmischen zu können."

"Ich habe auf zwei Strecken in England getestet und ich habe das Gefühl, dass ich mit dem Auto nun ausreichend vertraut bin, um Rennen fahren zu können", so Bruno Senna. "Ich habe vor, die letzten drei Rennen in Brands Hatch, Rockingham und Donington zu fahren. Ich bin auf diesen Strecken noch nie gefahren, es wird also nicht einfach sein, dort zu fahren, da die anderen Fahrer hier auf zwei der Strecken ein Rennen gefahren sind oder getestet haben."

"Aber ich mache mir darüber keine Gedanken. Das Wichtigste ist, zu versuchen, sich in der Nähe der Top-10-Plätze zu qualifizieren und dass ich mich daran gewöhne, mit den anderen Rennen zu fahren. Ich denke, dass der Formel BMW ein gutes Rennfahrzeug ist, da die Autos sehr gleich sind und es in den Rennen eng zugeht. Das ist genau das, was ich brauche. Ich freue mich darauf." Senna geht mit dem Auto mit der Startnummer 20 an den Start, da er lediglich die letzten drei Rennen der britischen Meisterschaft bestreitet, erhält er jedoch keine Punkte oder Preisgeld.

Artikeloptionen
Artikel bewerten