IndyCar: Helio Castroneves beendet seine IndyCar-Karriere - US-Racing bei Motorsport-Total.com

© sport media group GmbH
Datum: 21.10.2017 - 05:09 Uhr
Quelle: http://www.Motorsport-Total.com/usracing/news/2017/10/helio-castroneves-beendet-seine-indycar-karriere-17100401.html

Helio Castroneves beendet seine IndyCar-Karriere

von Stefan Ehlen
04. Oktober 2017 - 18:05 Uhr

Der brasilianische Rennfahrer Helio Castroneves wechselt vom Formelauto in den Sportwagen und kehrt nicht mehr als Vollzeit-Pilot in die IndyCar-Serie zurück

Helio Castroneves
Serienübergreifend: Helio Castroneves bleibt Penkse auch in Zukunft treu
© LAT

(Motorsport-Total.com) - Helio Castroneves geht nicht mehr länger auf die Jagd nach dem Titelgewinn in der IndyCar-Serie. Der brasilianische Rennfahrer bleibt jedoch dem Penske-Rennstall, für den er bereits seit 2000 antritt, erhalten: Castroneves wechselt aus der Formelsport- in die Sportwagen-Mannschaft des Teams und startet ab der IMSA-Saison 2018 im neuen Acura ARX-05 DPi.

Ein Mini-Comeback bei den IndyCars ist indes bereits in Planung, für das Indy 500 im Mai 2018. "Dieses Rennen liegt mir einfach am Herzen", sagt Castroneves, der bereits dreimal in Indianapolis triumphiert hat. "Ich will unbedingt versuchen, der vierte viermalige Sieger zu werden. Das will ich in meiner Karriere noch erreichen. Und ich weiß: Wir haben eine großartige Möglichkeit, Geschichte zu schreiben."

ANZEIGE

Auch wenn Castroneves als IndyCar-Stammpilot keinen Meistertitel errungen hat, er zählt zu den besten Piloten der Rennserie: Insgesamt 14 Mal fuhr Castroneves in die Top 5 der Gesamtwertung. Und mit 30 Siegen für Penske zwischen 2000 und 2017 ist er zudem der erfolgreichste Fahrer des Teams aller Zeiten.

"Über die Jahre habe ich mit Penske einige meiner persönlichen Ziele erreicht", sagt Castroneves. "Das neue Acura-Programm ist eine weitere große Herausforderung und eine tolle Chance für meine Karriere."

Eine Premiere aber ist es nicht: Castroneves hat in der Vergangenheit bereits einzelne Sportwagen-Rennen bestritten, darunter auch das berühmte Petit Le Mans, wo er 2008 mit Penske einen Klassensieg erzielte. Daran will der 42-Jährige alsbald anknüpfen: "Jetzt konzentriere ich mich auf die Entwicklung des ARX-05 und darauf, die 24 Stunden von Daytona und die IMSA 2018 mit Acura zu gewinnen."