NASCAR Xfinity/Truck: Daytona: Massencrashes und jüngster Truck-Sieger aller Zeiten - US-Racing bei Motorsport-Total.com

© sport media group GmbH
Datum: 15.12.2017 - 21:01 Uhr
Quelle: http://www.Motorsport-Total.com/usracing/news/2017/02/daytona-massencrashes-und-juengster-truck-sieger-aller-zeiten-17022502.html

Daytona: Massencrashes und jüngster Truck-Sieger aller Zeiten

von Heiko Stritzke
25. Februar 2017 - 17:24 Uhr

Die NASCAR-Truck-Saison 2017 begann mit gleich zwei 'Big Ones': Fast gesamtes Feld in Unfall involviert - Kaz Grala ist jüngster Sieger aller Zeiten

Massencrash, Unfall, NASCAR Truck
Alle beteiligten überstanden den NASCAR-Truck-Unfall in Daytona unverletzt
© LAT

(Motorsport-Total.com) - Wieder ist in der NASCAR-Szene ein Altersrekord gefallen: Kaz Grala ist der jüngste Rennsieger in einer der drei NASCAR-Topligen aller Zeiten. Im Alter von 18 Jahren und 57 Tagen siegte der GMS-Chevrolet-Pilot beim Saisonauftakt in Daytona. Das Rennen über 250 Meilen beziehungsweise 100 Runden gipfelte in einem 'Big One', der beinahe das gesamte Feld betraf. Schon zu Beginn des Rennens gab es einen weiteren Massencrash mit 17 involvierten Trucks. (Ergebnis NextEra Energy Resources 250)

Rookie Chase Briscoe, der das Rennen als Dritter beenden sollte, drehte schon in der zweiten Runde Noah Gragson um, was zum ersten Unfall führte, dem unter anderem Gragson zum Opfer fiel. "So will man das Rennen natürlich nicht beenden, aber die eine Runde, die ich hatte, fühlte sich ganz gut an", sagt Gragson sarkastisch.

ANZEIGE

Damit jedoch nicht genug: Am anderen Ende des Rennens wurde es richtig wild. Auslöser war Grant Enfinger, der ausgangs Kurve zwei den vor ihm an der Spitze fahrenden Ben Rhodes anschob, wodurch dieser in Matt Crafton gedreht wurde. Der gelbe Toyota wurde anschließend zum Spielball, bekam Unterluft, flog durch die Gegend und riss fast das gesamte bereits stark geschrumpfte Feld mit ins Verderben.

Wie durch ein Wunder kam Kaz Grala ungeschoren durch das Chaos und gewann das Rennen. Zwar hatte er enormes Glück, nicht in den Unfall verwickelt zu werden, sein Können stellte er aber bereits zuvor mit dem Gewinn der Pole-Position unter Beweis - ebenfalls als jüngster Fahrer aller Zeiten. "Verdammt, das war unglaublich!", jubelt der Youngster. "Ich kann es nicht glauben, Daytona gewonnen zu haben!"

Den Unfall erlebte er aus einer aussichtsreichen Position um den fünften Platz herum aus. "Ausgangs Kurve zwei wurde es verrückt" erinnert er sich. "Ich hätte niemals gelupft. Ich bin einfach low gegangen - Augen zu und durch. Zum Glück ist es sich ausgegangen. Ich wusste, dass es riskant ist, weil ich kaum etwas sehen konnte. Ich kann es nicht fassen, das ist so surreal."

Auf Platz zwei kam Austin Wayne Self (AM-Toyota). "Fühlt sich gut an, fast wie ein Sieg", bilanziert er. "Als die Hölle losbrach, waren wir einfach zur richtigen Zeit am richtigen Ort." Die NACAR-Truck-Saison 2017 umfasst 23 Rennen, der Chase beginnt im September beim 17. Lauf.