Citroen C3 R5 debütiert Ende November in Frankreich - Rallye bei Motorsport-Total.com

© sport media group GmbH
Datum: 25.11.2017 - 10:52 Uhr
Quelle: http://www.Motorsport-Total.com/rallye/news/2017/11/citroen-c3-r5-debuetiert-ende-november-in-frankreich-17110903.html

Citroen C3 R5 debütiert Ende November in Frankreich

von Markus Lüttgens
09. November 2017 - 18:40 Uhr

Bei der Rallye du Var wird der Citroen C3 R5 sein Renndebüt geben: Nach 4.000 Testkilometern Praxistest durch Yoann Bonato

Citroen C3 R5
Citroen wirft den C3 R5 in Frankreich erstmals in den Wettbewerb
© Citroen Racing

(Motorsport-Total.com) - Der neuentwickelte Citroen C3 R5 wird noch in diesem Monat sein Wettbewerbsdebüt geben. Beim Saisonfinale der französischen Rallyemeisterschaft, der Rallye du Var (23. bis 26. November), wird Yoann Bonato mit dem neuen Kundensportauto von Citroen an den Start gehen - allerdings außerhalb der Wertung, weil der Nachfolger des DS3 R5 noch nicht homologiert ist.

Das Testprogramm mit dem C3 R5 hatte erst im September begonnen. Seitdem haben Bonato, Stephane Lefebvre und Craig Breen nach Angaben von Citroen aber mehr als 4.000 Kilometer abgespult - genug, um das Auto nun in der Praxis zu erproben. Dass dabei Bonato und keiner der WRC-Piloten an Steuer des Autos sitzen wird, sieht Teamchef Yves Matton als Belohnung für den Titelgewinn in der französischen Meisterschaft an.

ANZEIGE

"Yoann hatte eine tolle Saison und einen weiteren Titel für den DS3 R5 gewonnen. In der WRC2 war das Glück zwar nicht immer auf seiner Seite, aber auch dort hat er in den vergangenen beiden Jahren tolle Leistungen gezeigt. Daher lag es für mich auf der Hand, ihn darum zu bitten, den Citroen C3 R5 bei seinem ersten öffentlichen Aufritt zu fahren", so Matton. "Damit wird ein exzellenter Fahrer in den Mittelpunkt gestellt, der aktiv zur Entwicklung unseres neuen Kundensportautos beigetragen hat."

"Dies ist das erste Mal, dass ich mich so früh an der Entwicklung eines Autos beteiligt habe", sagt Bonato. "Von Anfang an war ich überrascht, ein so sauberes, effizientes und fahrbares Auto gefunden zu haben. Es ist schwierig, den C3 R5 mit der Vorgängergeneration zu vergleichen, denn alles ist wirklich anders. Fahrwerk, Motor, Ergonomie: Man hat das Gefühl in einer anderen Kategorie zu fahren."

"Bei der Rallye du Var habe ich mir zum Ziel gesetzt, die bisherigen Entwicklungsarbeiten fortzusetzen und dem Team so viel Feedback wie möglich zu geben, aber auch Freude am Fahren auf diesen fantastischen Straßen zu haben", so der Franzose weiter.