WRC Rallye Spanien 2017: Zeitplan, Route, Livestream - Rallye bei Motorsport-Total.com

© sport media group GmbH
Datum: 18.10.2017 - 20:32 Uhr
Quelle: http://www.Motorsport-Total.com/rallye/news/2017/10/wrc-rallye-spanien-2017-zeitplan-route-livestream-17100301.html

WRC Rallye Spanien 2017: Zeitplan, Route, Livestream

von Markus Lüttgens
03. Oktober 2017 - 10:00 Uhr

Die Rallye Spanien im Livestream oder TV verfolgen: Hier gibt's alle Infos, wo man die einzige WM-Rallye mit zwei verschiedenen Untergründen sehen kann

Hayden Paddon, John Kennard
Die Rallye Spanien ist einer der Klassiker im WRC-Kalender
© xpbimages.com

(Motorsport-Total.com) - Mit der Rallye Spanien geht die Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) 2017 an diesem Wochenende ihre elfte Runde der Saison. Die Rallye an der Costa Durada in Katalonien ist im WM-Kalender einzigartig, denn sie wird auf zwei unterschiedlichen Belägen ausgetragen. Nach dem Start am Freitag auf Schotter, müssen die Teams die Fahrwerke der Autos umbauen, denn am Samstag und Sonntag wird auf Asphalt gefahren.

Mit unserer Berichterstattung begleiten wir die Fans durch das Wochenende, aber welche Wertungsprüfungen kann man wann und wo im Livestream sehen? Wann beginnen die TV-Übertragungen und -Wiederholungen und welche TV-Sender übertragen live? Den umfassenden Programmüberblick präsentieren wir auf dieser Seite:

TV-Zeiten Rallye Spanien:

Freitag, 6. Oktober:
22:00-22:45 Uhr: Zusammenfassung Tag 1 (Red Bull TV)
22:30-23:00 Uhr: Zusammenfassung Tag 1 (Motorsport.tv)

ANZEIGE

Samstag, 7. Oktober:
00:05-00:30 Uhr: Zusammenfassung Tag 1 (Motorsport.tv)
07:00-07:25 Uhr: Zusammenfassung Tag 1 (Motorsport.tv)
12:25-12:50 Uhr: Zusammenfassung Tag 1 (Motorsport.tv)
13:00-14:00 Uhr: WP 10 live (WRC+, Sport1+, Red Bull TV)
21:40-22:40 Uhr: Wiederholung WP 10 (Sport1+)
22:00-22:45 Uhr: Zusammenfassung Tag 2 (Red Bull TV)
22:30-22:55 Uhr: Zusammenfassung Tag 2 (Motorsport.tv)

Sonntag, 8. Oktober:
00:05-00:30 Uhr: Zusammenfassung Tag 2 (Motorsport.tv)
07:25-08:25 Uhr: Wiederholung WP 10 (Sport1+)
08:30-09:30 Uhr: WP 16 live (WRC+, Sport1+)
10:55-11:25 Uhr: Zusammenfassung Tag 2 (Motorsport.tv)
11:00-12:00 Uhr: Wiederholung WP 16 (Sport1+)
12:00-13:30 Uhr: Powerstage WP19 live (WRC+, Sport1+)
19:00-20:00 Uhr: Wiederholung WP 16 (Sport1+)
20:00-21:30 Uhr: Wiederholung WP 19 (Sport1+)
22:00-22:45 Uhr: Zusammenfassung Tag 3 (Red Bull TV)
22:30-23:00 Uhr: Zusammenfassung Tag 3 (Motorsport.tv)

Montag, 9. Oktober:
00:05-00:30 Uhr: Zusammenfassung Tag 3 (Motorsport.tv)
07:00-07:25 Uhr: Zusammenfassung Tag 3 (Motorsport.tv)
12:25-12:50 Uhr: Zusammenfassung Tag 3 (Motorsport.tv)
12:30-13:30 Uhr: Wiederholung WP 10 (Sport1+)
13:30-14:30 Uhr: Wiederholung WP 16 (Sport1+)
14:30-16:00 Uhr: Wiederholung WP 19 (Sport1+)
15:45-16:10 Uhr: Zusammenfassung Tag 3 (Motorsport.tv)

Dienstag, 10. Oktober:
10:50-11:50 Uhr: Wiederholung WP 10 (Sport1+)
11:50-12:50 Uhr: Wiederholung WP 16 (Sport1+)
12:50-14:20 Uhr: Wiederholung WP 19 (Sport1+)

Wer alle drei TV-Prüfungen live und im legalen Livestream sehen will, kann zum einen auf das kostenpflichtige Angebot WRC+ zurückgreifen, wo sie mit englischsprachigem Kommentar übertragen werden. Dort gibt es auch eine Vorschau auf die Rallye Spanien, täglich Zusammenfassungen des Geschehens sowie nach der Rallye einen umfassenden Rückblick.

Wer die WRC mit deutschem Kommentar verfolgen will, benötigt ein Abonnement des TV-Senders Sport1+. Dort werden bei der Rallye Spanien ebenfalls alle drei TV-Prüfungen live im TV sowie im Livestream übertragen und außerdem mehrfach wiederholt.

Gratis gibt es die WRC live bei Red Bull TV. Die Streaming-Plattform zeigt am Samstag die zehnte WP live mit englischem Kommentar, zudem gibt es dort täglich am Abend ab 22:00 Uhr Zusammenfassungen der Prüfungen. Red Bull TV ist durch Apps für iOS und Android auch von unterwegs empfangbar.

Highlights der Action gibt es auch jeden Abend ab 22:30 Uhr bei Motorsport.tv. Dort werden die Zusammenfassung am folgenden Tag auch mehrmals wiederholt. Wie Sie Motorsport.tv empfangen können, erfahren Sie hier.

Einzige Rallye auch Schotter und Asphalt

Start auf Schotter, dann weiter auf Asphalt: Der Belagwechsel bei der Rallye Spanien stellt Fahrer und Teams vor eine im WRC-Kalender einzigartige Herausforderung. Nach den Schotterpürfungen am Freitag ist am Samstag und Sonntag auf den flüssigen Asphaltstraßen von den Piloten nicht nur ein anderer Fahrstil gefragt, vielmehr müssen die Mechaniker am Freitagabend im Servicepark in Salou auch die Fahrwerke der Autos umbauen.

Beim Wechsel von Schotter- auf Aspahltabstimmung werden die Auto zum einen tiefer gelegt, zum anderen werden größere Bremsscheiben montiert, da in den Felgen der Asphalträder (18 Zoll) mehr Platz ist als in denen der Schotterräder (15 Zoll).

Die drei Prüfungen am Freitag westlich von Salou, die am Vormittag und Nachmittag jeweils einmal gefahren werden, haben sich im Vergleich zum vergangenen Jahr nicht verändert. Besonders schwierig ist die WP "Terra Alta". Mit 38,95 Kilometern ist sie nicht nur die längste der Rallye Spanien. Auch werden die Schotterstraßen immer wieder durch kleine Abschnitte auf Asphalt unterbrochen, womit das Reifenmanagement entscheidend ist.

Die Asphaltprüfungen am Samstag und Sonntag erinnern mit ihrem flüssigen Verlauf teilweise an den Charakter einer Rennstrecke, hier ist ein guter Rhythmus der Schlüssel zum Erfolg. Von den je drei Prüfungen der Vormittags- und Nachmittagsschleife sind zwei im Vergleich zum vergangenen Jahr neu, zum Abschluss des Tages findet eine Zuschauerprüfung in Salou statt.

Völlig neu ist das Programm am Sonntag, das mit sechs WP (ohne zwischenzeitlichen Service) und insgesamt 74,26 Kilometern im Vergleich zu anderen Rallyes recht umfangreich ist. Die Powerstage "Santa Maria" wurde bei der Rallye Spanien zum letzten Mal im Jahr 2012 gefahren. Ist sie gegen 13 Uhr am Sonntag beendet, steht nach 19 WP über insgesamt 312,02 Kilometer der Sieger fest.

Zeitplan und Route der Rallye Spanien:

Freitag, 6. Oktober:
WP1: Caseres 1; 12,50 Kilometer (9:53 Uhr)
WP2: Bot 1; 6,50 Kilometer (10:21 Uhr)
WP3: Terra Alta 1; 38,95 Kilometer (10:56 Uhr)
Service Port Aventura
WP4: Caseres 2; 12,50 Kilometer (15:19 Uhr)
WP5: Bot 2; 6,50 Kilometer (15:47 Uhr)
WP6: Terra Alta 2; 38,95 Kilometer (16:22 Uhr)

Samstag, 7. Oktober
WP7: El Montmell 1; 24,40 Kilometer (8:00 Uhr)
WP8: El Pont d'Armentera 1; 21,29 Kilometer (9:07 Uhr)
WP9: Savalla 1; 14,12 Kilometer (9:54 Uhr)
Service Port Aventura
WP10: El Montmell 2; 24,40 Kilometer (13:08 Uhr)
WP11: El Pont d'Armentera 2; 21,29 Kilometer (14:15 Uhr)
WP12: Savalla 2; 14,12 Kilometer (15:02 Uhr)
WP13: Salou; 2,24 Kilometer (17:00 Uhr)

Sonntag, 8. Oktober:
WP14: L'Albiol 1; 6,28 Kilometer (7:00 Uhr)
WP15: Riudecanyes 1; 16:35 Kilometer (7:38 Uhr)
WP16: Santa Maria 1; 14,50 Kilometer (8:38 Uhr)
WP17: L'Albiol 2; 6,28 Kilometer (10:14 Uhr)
WP18: Riudecanyes 2; 16:35 Kilometer (10:53 Uhr)
WP19: Santa Maria 2; 14,50 Kilometer (12:18 Uhr)