Ott Tänak: Wechsel zu Toyota "keine einfache Situation" - Rallye bei Motorsport-Total.com

© sport media group GmbH
Datum: 25.11.2017 - 02:55 Uhr
Quelle: http://www.Motorsport-Total.com/rallye/news/2017/10/ott-taenak-wechsel-zu-toyota-keine-einfache-situation-17102605.html

Ott Tänak: Wechsel zu Toyota "keine einfache Situation"

von Markus Lüttgens
26. Oktober 2017 - 17:58 Uhr

Ott Tänak gibt zu, dass der Wechsel von M-Sport zu Toyota für ihn keine einfache Entscheidung war - Den Kampf um den WM-Titel gibt der Este noch nicht verloren

Ott Tanak
Ott Tänak hofft auf einen erfolgreichen Abschluss seiner Zeit bei M-Sport
© M-Sport

(Motorsport-Total.com) - Zwischen den Läufen in Spanien und Großbritannien kam das Fahrerkarussell der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) ein wenig in Bewegung. In der vergangenen Woche wurde verkündet, dass Ott Tänak M-Sport nach dieser Saison verlassen und zu Toyota wechseln wird. Einen Entscheidung, die dem Esten nach eigener Aussage nicht leicht gefallen ist.

"So eine Situation ist nie einfach, vor allem da ich bisher meine gesamte Karriere bei M-Sport verbracht habe", sagt Tänak. Mit einem Jahr Unterbrechung war der Este seit Ende 2011 für das britische Team tätig, von dem er sich nun bei den letzten beiden WM-Läufen mit guten Leistungen verabschieden will - und möglichst mit dem WM-Titel.

ANZEIGE

"Jetzt haben wir noch diese beiden Rallyes, bei denen noch etwas auf dem Spiel steht. Ich weiß, dass wir das Paket haben, das wir brauchen. Wir werden weitermachen, kämpfen und hoffen auf ein gutes Ende", gibt Tänak auch angesichts von 37 Punkten Rückstand auf seinen Teamkollegen Sebastien Ogier den Kampf um die WM noch nicht verloren.

Wie Ogier beteuert dabei auch Tänak, dass er sich vom Gedanken an einen möglichen Titelgewinn an diesem Wochenende bei der Rallye Großbritannien nicht ablenken lassen will. "Das ändert nichts. Wenn wir die Meisterschaft weiter offen halten wollen, müssen wir eine weitere gute Rallye hinlegen. Bei den Herstellern ist es zwar im Grunde durch, aber wir müssen weiter unseren normalen Job machen und um den Sieg kämpfen. Es ist eigentlich wie immer: Wir müssen schnell und clever sein."