Steht Ben Spies vor seinem Comeback? - Motorrad bei Motorsport-Total.com

© sport media group GmbH
Datum: 14.12.2017 - 20:00 Uhr
Quelle: http://www.Motorsport-Total.com/motorrad/news/2017/10/steht-ben-spies-vor-seinem-comeback-17100602.html

Steht Ben Spies vor seinem Comeback?

von Sebastian Fränzschky
06. Oktober 2017 - 09:10 Uhr

Ben Spies erweckt Aufsehen mit einem überraschenden Instagram-Posting: Medienberichte bringen den MotoGP-Laufsieger mit der MotoAmerica in Verbindung

Ben Spies
Sitzt Ex-WSBK-Champion Ben Spies bald wieder auf einem Rennmotorrad?
© Yamaha

(Motorsport-Total.com) - Ex-MotoGP-Pilot Ben Spies steht offensichtlich vor seinem Renn-Comeback. Der US-Amerikaner wurde in den vergangenen Monaten immer wieder mit einer möglichen Rückkehr in Verbindung gebracht, doch jetzt scheint ernst zu werden.

Via Instagram deutete Spies an, dass er mit einem Comeback liebäugelt. Er postete ein Bild von seinem Helm, den Handschuhen und der Lederkombi. "Mal schauen, ob ich es noch immer kann", schrieb er und machte seinen Fans damit Mut.

In der Saison 2013 verkündete Spies überraschend seinen Rückzug vom Rennsport. Der damalige Ducati-Pilot zog sich bei Stürzen schwere Verletzungen zu. Besonders im Schulterbereich kämpfte der MotoGP-Laufsieger mit Beschwerden. Er wurde an beiden Schultern operiert.

ANZEIGE

Spies' MotoGP-Karriere hielt nach einem starken Debüt mit Tech-3-Yamaha und einer positiven ersten Saison im Yamaha-Werksteam viele Enttäuschungen bereit. Der Superbike-Weltmeister der Saison 2009 wurde 2012 mit der Werks-Yamaha nur WM-Zehnter, während Jorge Lorenzo seinen zweiten WM-Titel sicherstellte.

Nach dem Wechsel zu Pramac-Ducati kämpfte Spies mit den Nachwehen seiner Stürze und zog die Konsequenzen: Er ließ seinen Vertrag auflösen und trat zurück.

Aktuell wird Spies mit der MotoAmerica in Verbindung gebracht. Mit einem möglichen Comeback könnte der ehemalige Superbike-Weltmeister der nationalen US-Meisterschaft einen starken Schub verleihen. Es gibt Gerüchte, dass Spies mit einem eigenen Team an den Start geht. Offen ist, ob er zu Yamaha zurückkehrt. Seine größten Motorsporterfolge feierte er mit dem japanischen Hersteller. Nachdem er Yamaha Ende 2012 verließ, übernahm Valentino Rossi seinen Platz im Team.