Kiefer mit Tim Georgi und Dirk Geiger in der Junioren-WM - Motorrad bei Motorsport-Total.com

© sport media group GmbH
Datum: 19.10.2017 - 05:47 Uhr
Quelle: http://www.Motorsport-Total.com/motorrad/news/2017/10/kiefer-mit-tim-georgi-und-dirk-geiger-in-der-junioren-wm-17100606.html

Kiefer mit Tim Georgi und Dirk Geiger in der Junioren-WM

von Sebastian Fränzschky
06. Oktober 2017 - 14:13 Uhr

Große Chance für den deutschen Nachwuchs: Tim Georgie und Dirk Geiger werden für die Erfolge im Northern Europe Cup mit Gaststarts in Spanien belohnt

Tim Georgi
Standortbestimmung: Tim Georgi und Dirk Geiger treffen in Spanien auf harte Gegner
© Kiefer Racing

(Motorsport-Total.com) - Das Kiefer-Team startet am Wochenende mit zwei deutschen Nachwuchstalenten in der hart umkämpften Junioren-WM. Tim Georgi und Dirk Geiger werden mit den Wildcard-Starts für die Titel im Northern Europe Cup (NEC) belohnt. Es soll herausgefunden werden, wie hoch das Niveau im NEC vergleichen mit der Junioren-WM ist.

"Wir freuen uns mitteilen zu dürfen, dass Kiefer in Zusammenarbeit mit KTM, dem Northern Europe Cup, der ADAC-Sport-Stiftung und der Dorna bei den beiden finalen Veranstaltungen im Rahmen der Junioren-WM mit einem eigens dafür formierten Team antreten wird. Es ist uns eine große Ehre, mit den genannten Partnern dieses Projekt auf die Beine gestellt zu haben."

ANZEIGE

"Die hart umkämpfte Junioren-WM ist absolutes Neuland für uns und ohne unsere Partner wäre dies nicht möglich gewesen. Um den Stellenwert des Northern Europe Cup zu zeigen, wurde vor Beginn der Saison vereinbart, mit je einem Fahrer aus der Standard- und GP-Kategorie in Aragon und Mitte November in Valencia an den Start zu gehen. Die jeweiligen Piloten mussten nicht unbedingt Gesamtsieger ihrer Kategorie sein, sondern ehrgeizige Athleten, die im Verlauf der Saison mit erstklassigen Leistungen auf sich aufmerksam machten."

"Es sollte für die jungen Rennfahrer eine zusätzliche Motivation gewesen sein und als Belohnung können sich nun Dirk Geiger und Tim Georgi mit den aktuell weltbesten Nachwuchsfahrern messen. Wir freuen uns, den zwei Talenten diese Gelegenheit zu ermöglichen, um sich ohne Druck und mit konkurrenzfähigem Material auf Grand-Prix-Niveau in dieser hart umkämpften internationalen Meisterschaft zeigen zu können."