Heftiger Moto3-Unfall: Loi durch Luft geschleudert und verletzt - Motorrad bei Motorsport-Total.com

© sport media group GmbH
Datum: 13.12.2017 - 19:59 Uhr
Quelle: http://www.Motorsport-Total.com/motorrad/news/2017/09/fataler-moto3-unfall-loi-durch-luft-geschleudert-und-verletzt-17090908.html

Heftiger Moto3-Unfall: Loi durch Luft geschleudert und verletzt

von Juliane Ziegengeist
09. September 2017 - 19:17 Uhr

Moto3-Pilot Livio Loi kann einem auf der Ideallinie liegenden Motorrad nicht mehr ausweichen und stürzt schwer - Der Honda-Pilot fällt mit Schlüsselbeinbruch aus

Livio Loi
Livio Loi crashte in Misano unverschuldet und verletzte sich an der Schulter
© Leopard Racing

(Motorsport-Total.com) - Schrecksekunde im Moto3-Qualifying von San Marino: Honda-Fahrer Livio Loi biegt auf seiner letzten schnellen Runde auf die Zielgerade ein und wird von Gabriel Rodrigos Motorrad überrascht, das vor ihm auf der Strecke liegt. Der junge Belgier kann nicht mehr ausweichen und verliert die Kontrolle über sein eigenes Bike. Er wird durch die Luft geschleudert, vom Motorrad touchiert und schlägt schließlich hart auf den Asphalt auf.

Doch der Leopard-Racing-Fahrer hat Glück im Unglück. Er kann die Unfallstelle zunächst selbstständig verlassen und wird noch an der Boxenmauer von ersten Sanitätern in Empfang genommen. Bereits da hält sich Loi die linke Schulter, was auf einen Schlüsselbeinbruch hindeutete. Dieser Verdacht bestätigte sich wenig später. Der 20-Jährige werde in Kürze die Heimreise antreten, um sich zu erholen, hieß es aus dem Team.

ANZEIGE

Loi selbst ließ via Twitter ausrichten: "Ich hatte wirklich Pech. Plötzlich lag es vor mir. Ich möchte jedem für die Unterstützung danken. Wir sehen uns in Japan wieder." Demnach wird der Moto3-Pilot nicht nur das morgige Rennen in Misano, sondern auch den Großen Preis von Aragon in zwei Wochen verpassen. Aktuell liegt Loi mit 59 WM-Punkten auf dem 13. Gesamtplatz. Seine beste Saisonplatzierung war ein vierter Rang in Spielberg.

Rodrigo, der durch seinen Sturz Lois Crash unbeabsichtigt ausgelöst hatte, bedauert der Vorfall. "Ich möchte Livio Loi meine besten Wünsche ausrichten. Ich hoffe, er ist okay, nachdem er mit meinem Motorrad kollidiert ist", sagt der Argentinier, der selbst in die Auslaufzone rutschte und unverletzt blieb. "Im letzten Sektor machte ich einen Fehler und bin gestürzt. Jetzt müssen wir in die Daten schauen, um zu sehen, was genau passiert ist."